Code 18 „Die Treiber für dieses Gerät müssen erneut installiert werden. (Code 18)“

Empfohlene Lösung

Neuinstallation des Gerätetreibers mithilfe des Hardwareupdate-Assistenten

  1. Suchen Sie im Menü „Start“ nach Geräte-Manager, und wählen Sie „Geräte-Manager“ in der Ergebnisliste aus.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät in der Ergebnisliste.
  3. Wählen Sie im angezeigten Menü die Option Treiber aktualisieren aus, um den Hardwareupdate-Assistenten zu starten.

Manuelle Neuinstallation des Gerätetreibers

  1. Suchen Sie im Menü „Start“ nach Geräte-Manager, und wählen Sie „Geräte-Manager“ in der Ergebnisliste aus.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät in der Ergebnisliste.
  3. Wählen Sie im angezeigten Menü die Option Deinstallieren aus.
  4. Wählen Sie nach der Deinstallation des Geräts Aktion in der Menüleiste aus.
  5. Wählen Sie Nach geänderter Hardware suchen aus, um den Treiber erneut zu installieren.

Anleitung Code 18 „Die Treiber für dieses Gerät müssen erneut installiert werden. (Code 18)“ Hinweis Möglicherweise werden Sie aufgefordert, den Pfad des Treibers anzugeben.  Wenn Sie zum Bereitstellen des Treibers aufgefordert werden und ihn nicht zur Verfügung haben, können Sie den aktuellen Treiber von der Website des Hardwareherstellers herunterladen.




Fehlerhafte Treiber und Fehlercodes

Code 18 „Die Treiber für dieses Gerät müssen erneut installiert werden. (Code 18)“ Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Code 18 „Die Treiber für dieses Gerät müssen erneut installiert werden. (Code 18)“ beheben - so geht's

Die Installation von Treibern und Geräten kann eine heikle Sache sein. Es ist nicht unerheblich in welcher Reihenfolge Geräte installiert werden. Gehen Sie bitte wie folgt vor:

Code 16 „Es konnten nicht alle Ressourcen identifiziert werden, die das Gerät verwendet. (Code 16)“

Vollständige Fehlermeldung

„Es konnten nicht alle Ressourcen identifiziert werden, die das Gerät verwendet. Klicken Sie auf die Registerkarte ‚Ressourcen‘ im Geräte-Manager, und legen Sie die fehlenden Einstellungen fest, um zusätzliche Ressourcen für dieses Gerät anzugeben. Informationen zu den Einstellungen finden Sie in der Hardwaredokumentation. (Code 16)“

Ursache

Das Gerät ist nur teilweise konfiguriert und erfordert möglicherweise eine zusätzliche manuelle Konfiguration der vom Gerät benötigten Ressourcen.


Empfohlene Lösung

Anleitung Code 16 „Es konnten nicht alle Ressourcen identifiziert werden, die das Gerät verwendet. (Code 16)“ Die folgenden Schritte funktionieren möglicherweise nur, wenn es sich um ein Gerät des Typs Plug & Play handelt. Falls dies nicht der Fall ist, finden Sie weitere Informationen in der Dokumentation des Geräts, oder wenden Sie sich an den Gerätehersteller.

  1. Suchen Sie im Menü „Start“ nach Geräte-Manager, und wählen Sie „Geräte-Manager“ in der Ergebnisliste aus.
  2. Doppelklicken Sie in der Ergebnisliste auf das Gerät, und klicken Sie auf die Registerkarte Ressourcen.
  3. Überprüfen Sie in der Liste Ressourceneinstellungen, ob neben einer Ressource ein Fragezeichen vorhanden ist. Wenn dies der Fall ist, wählen Sie diese Ressource aus, und weisen Sie sie dem Gerät zu.
  4. Falls eine Ressource nicht geändert werden kann, klicken Sie auf Einstellungen ändern. Wenn Einstellungen ändern nicht verfügbar ist, versuchen Sie, die Option zu aktivieren, indem Sie das Kontrollkästchen Automatisch konfigurieren deaktivieren.

Fehlerhafte Treiber und Fehlercodes

Code 16 „Es konnten nicht alle Ressourcen identifiziert werden, die das Gerät verwendet. (Code 16)“ Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Code 16 „Es konnten nicht alle Ressourcen identifiziert werden, die das Gerät verwendet. (Code 16)“ beheben - so geht's

Die Installation von Treibern und Geräten kann eine heikle Sache sein. Es ist nicht unerheblich in welcher Reihenfolge Geräte installiert werden. Gehen Sie bitte wie folgt vor:

Code 14 „Sie müssen den Computer neu starten, damit dieses Gerät ordnungsgemäß funktioniert. (Code 14)“

Vollständige Fehlermeldung

„Sie müssen den Computer neu starten, damit dieses Gerät ordnungsgemäß funktioniert. Klicken Sie auf ‚Computer neu starten‘ , um den Computer neu zu starten. (Code 14)“

Empfohlene Lösung

Starten Sie Ihren Computer neu. Klicken Sie im Menü „Start“ auf Herunterfahren, und wählen Sie dann Neu starten aus.


Fehlerhafte Treiber und Fehlercodes

Code 14 „Sie müssen den Computer neu starten, damit dieses Gerät ordnungsgemäß funktioniert. (Code 14)“ Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Code 14 „Sie müssen den Computer neu starten, damit dieses Gerät ordnungsgemäß funktioniert. (Code 14)“ beheben - so geht's

Die Installation von Treibern und Geräten kann eine heikle Sache sein. Es ist nicht unerheblich in welcher Reihenfolge Geräte installiert werden. Gehen Sie bitte wie folgt vor:

Code 12 „Dieses Gerät kann keine ausreichenden freien Ressourcen finden… (Code 12)“

Vollständige Fehlermeldung

Dieses Gerät kann keine ausreichenden freien Ressourcen finden, die verwendet werden können. Wenn Sie dieses Gerät verwenden möchten, müssen Sie ein anderes Gerät auf diesem System deaktivieren. (Code 12)

Ursache

Dieser Fehler tritt auf, wenn zwei auf dem Computer installierten Geräten derselbe E/A-Port, Interrupt oder Kanal für den Speicherzugriff zugewiesen wurde. (Dies kann über das BIOS oder das Betriebssystem erfolgt sein.) Die Fehlermeldung wird ebenfalls angezeigt, wenn dem Gerät vom BIOS nicht genügend Ressourcen zugeteilt wurden.

Empfohlene Lösung

Windows Vista und neuere Windows-Versionen

Mithilfe des Geräte-Managers können Sie die Ursache des Konflikts bestimmen und beheben. Weitere Informationen zum Beheben von Gerätekonflikten finden Sie in den Hilfeinformationen zur Verwendung des Geräte-Managers. Diese Fehlermeldung wird ebenfalls angezeigt, wenn einem Gerät vom BIOS nicht ausreichend Ressourcen zugeteilt wurden. Beispielsweise wird diese Fehlermeldung angezeigt, wenn einem USB-Controller vom BIOS aufgrund einer ungültigen Multiprozessorspezifikationstabelle (MPS) kein Interrupt zugeordnet wird.

Windows Server 2003, Windows XP und Windows 2000

  1. Starten Sie den Geräte-Manager.
  2. Doppelklicken Sie im Geräte-Manager-Fenster auf das Symbol für das entsprechende Gerät.
  3. Klicken Sie im angezeigten Eigenschaftenfenster zu dem Gerät auf „Problembehandlung“, um die Hardwareproblembehandlung für das Gerät zu starten.

Diese Fehlermeldung wird ebenfalls angezeigt, wenn einem Gerät vom BIOS nicht ausreichend Ressourcen zugeteilt wurden. Beispielsweise wird diese Fehlermeldung angezeigt, wenn einem USB-Controller vom BIOS aufgrund einer ungültigen Multiprozessorspezifikationstabelle (MPS) kein Interrupt zugeordnet wird.

Fehlerhafte Treiber und Fehlercodes

Code 12 „Dieses Gerät kann keine ausreichenden freien Ressourcen finden… (Code 12)“ Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Code 12 „Dieses Gerät kann keine ausreichenden freien Ressourcen finden… (Code 12)“ beheben - so geht's

Die Installation von Treibern und Geräten kann eine heikle Sache sein. Es ist nicht unerheblich in welcher Reihenfolge Geräte installiert werden. Gehen Sie bitte wie folgt vor:

Code 10 „Das Gerät kann nicht gestartet werden. (Code 10)“

Vollständige Fehlermeldung

„Das Gerät kann nicht gestartet werden. Aktualisieren Sie die Gerätetreiber. (Code 10)“

Ursache

In der Regel enthält der Hardwareschlüssel des Geräts den Wert „FailReasonString“, und für die Wertzeichenfolge wird eine vom Hardwarehersteller definierter Fehlermeldung angezeigt. Wenn der Hardwareschlüssel nicht den Wert „FailReasonString“ enthält, wird die obige Fehlermeldung angezeigt.

Empfohlene Lösungen

Aktualisieren des Treibers

Anleitung Code 10 „Das Gerät kann nicht gestartet werden. (Code 10)“ Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften des Geräts auf die Registerkarte Treiber und danach auf Treiber aktualisieren, um den Hardwareupdate-Assistenten zu starten. Befolgen Sie die Anweisungen, um den Treiber zu aktualisieren.

Hinweis Möglicherweise werden Sie aufgefordert, den Pfad des Treibers anzugeben.  Wenn Sie zum Bereitstellen des Treibers aufgefordert werden und ihn nicht zur Verfügung haben, können Sie den aktuellen Treiber von der Website des Hardwareherstellers herunterladen.

Fehlerhafte Treiber und Fehlercodes

Code 10 „Das Gerät kann nicht gestartet werden. (Code 10)“ Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Code 10 „Das Gerät kann nicht gestartet werden. (Code 10)“ beheben - so geht's

Die Installation von Treibern und Geräten kann eine heikle Sache sein. Es ist nicht unerheblich in welcher Reihenfolge Geräte installiert werden. Gehen Sie bitte wie folgt vor:

Code 9 „Die Hardware kann von Windows nicht identifiziert werden… (Code 9)“

Vollständige Fehlermeldung

„Die Hardware kann von Windows nicht identifiziert werden, da die Hardware keine gültige Hardwareidentifikationsnummer hat. Wenden Sie sich an den Hardwarehersteller, um weitere Hilfe zu erhalten. (Code 9)“

Ursache

Von Ihrem PC wurden ungültige Geräte-IDs für Ihre Hardware gefunden.

Empfohlene Lösungen

Anleitung Code 9 „Die Hardware kann von Windows nicht identifiziert werden… (Code 9)“ Wenden Sie sich an den Hardwarehersteller. Die Hardware oder der Treiber ist beschädigt.

Fehlerhafte Treiber und Fehlercodes

Code 9 „Die Hardware kann von Windows nicht identifiziert werden… (Code 9)“ Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Code 9 „Die Hardware kann von Windows nicht identifiziert werden… (Code 9)“ beheben - so geht's

Die Installation von Treibern und Geräten kann eine heikle Sache sein. Es ist nicht unerheblich in welcher Reihenfolge Geräte installiert werden. Gehen Sie bitte wie folgt vor:

Code 3 „Der Treiber für dieses Gerät ist möglicherweise beschädigt… (Code 3)“

Vollständige Fehlermeldung

„Der Treiber für dieses Gerät ist möglicherweise beschädigt, oder es stehen nicht genügend Arbeitsspeicher oder andere Ressourcen zur Verfügung. (Code 3)“

Ursache

Der Gerätetreiber ist möglicherweise beschädigt, oder es steht nicht genügend Arbeitsspeicher zur Verfügung; auf dem System ist nicht genügend Systemarbeitsspeicher verfügbar und es muss deshalb Arbeitsspeicher freigegeben oder hinzugefügt werden.

Empfohlene Lösungen

Schließen einiger geöffneter Anwendungen

Anleitung Code 3 „Der Treiber für dieses Gerät ist möglicherweise beschädigt… (Code 3)“Wenn der Computer nicht über genügend Arbeitsspeicher verfügt, um das Gerät auszuführen, können Sie einige Anwendungen schließen, um Arbeitsspeicher freizugeben. Außerdem können Sie die Arbeitsspeicher- und Systemressourcen und die virtuellen Arbeitsspeichereinstellungen überprüfen.

  • Öffnen Sie den Task-Manager, um den Arbeitsspeicher und die Systemressourcen zu überprüfen. Drücken Sie hierzu STRG+ALT+ENTF, und klicken Sie anschließend auf Task-Manager.
  • Um die virtuellen Arbeitsspeichereinstellungen zu überprüfen, öffnen Sie das Dialogfeld Systemeigenschaften, klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert und anschließend im Bereich Leistung auf Einstellungen.

Deinstallieren und erneutes Installieren des Treibers

Möglicherweise wurde der Gerätetreiber beschädigt. Deinstallieren Sie den Treiber im Geräte-Manager, und suchen Sie nach neuer Hardware, um den Treiber neu zu installieren.

  1. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften auf die Registerkarte Treiber und dann auf Deinstallieren. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
  2. Starten Sie Ihren Computer neu.
  3. Öffnen Sie den Geräte-Manager, klicken Sie auf Aktion und danach auf Nach geänderter Hardware suchen. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Hinweis Möglicherweise werden Sie aufgefordert, den Pfad des Treibers anzugeben. Eventuell verfügt Windows über einen integrierten Treiber, oder es befinden sich noch Treiberdateien auf dem Computer, die von der letzten Einrichtung des Geräts herrühren. Manchmal wird jedoch der Assistent für neue Hardware geöffnet, der nach dem Treiber fragt. Wenn Sie zum Bereitstellen des Treibers aufgefordert werden und ihn nicht zur Verfügung haben, können Sie den aktuellen Treiber von der Website des Hardwareherstellers herunterladen.

Installieren von zusätzlichem RAM

Möglicherweise müssen Sie zusätzlichen Arbeitsspeicher (RAM) installieren.

Fehlerhafte Treiber und Fehlercodes

Code 3 „Der Treiber für dieses Gerät ist möglicherweise beschädigt… (Code 3)“ Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Code 3 „Der Treiber für dieses Gerät ist möglicherweise beschädigt… (Code 3)“ beheben - so geht's

Die Installation von Treibern und Geräten kann eine heikle Sache sein. Es ist nicht unerheblich in welcher Reihenfolge Geräte installiert werden. Gehen Sie bitte wie folgt vor:

Code 1 „Dieses Gerät ist nicht richtig konfiguriert. (Code 1)“

Ursache

Es sind keine Treiber für das Gerät auf dem Computer installiert, oder die Treiber wurden nicht ordnungsgemäß konfiguriert.

Empfohlene Lösung

Aktualisieren des Treibers

Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften des Geräts auf die Registerkarte Treiber und danach auf Treiber aktualisieren, um den Hardwareupdate-Assistenten zu starten. Befolgen Sie die Anweisungen, um den Treiber zu aktualisieren. Falls das Problem weiterhin auftritt, konsultieren Sie die Hardwaredokumentation.

Hinweis Möglicherweise werden Sie aufgefordert, den Pfad des Treibers anzugeben. Eventuell verfügt Windows über einen integrierten Treiber, oder es befinden sich noch Treiberdateien auf dem Computer, die von der letzten Einrichtung des Geräts herrühren. Wenn Sie zum Bereitstellen des Treibers aufgefordert werden und ihn nicht zur Verfügung haben, können Sie den aktuellen Treiber von der Website des Hardwareherstellers herunterladen.

Fehlerhafte Treiber und Fehlercodes

Code 1 „Dieses Gerät ist nicht richtig konfiguriert. (Code 1)“ Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Code 1 „Dieses Gerät ist nicht richtig konfiguriert. (Code 1)“ beheben - so geht's

Die Installation von Treibern und Geräten kann eine heikle Sache sein. Es ist nicht unerheblich in welcher Reihenfolge Geräte installiert werden. Gehen Sie bitte wie folgt vor: