Code 44 „Dieses Hardwaregerät wurde von einer Anwendung oder einem Dienst deaktiviert. (Code 44)“

Empfohlene Lösung

Starten Sie Ihren Computer neu. Klicken Sie im Menü „Start“ auf Herunterfahren, und wählen Sie dann Neu starten aus.




Fehlerhafte Treiber und Fehlercodes

Code 44 „Dieses Hardwaregerät wurde von einer Anwendung oder einem Dienst deaktiviert. (Code 44)“ Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Code 44 „Dieses Hardwaregerät wurde von einer Anwendung oder einem Dienst deaktiviert. (Code 44)“ beheben - so geht's

Die Installation von Treibern und Geräten kann eine heikle Sache sein. Es ist nicht unerheblich in welcher Reihenfolge Geräte installiert werden. Gehen Sie bitte wie folgt vor:

Code 43 „Dieses Gerät wurde angehalten, weil es Fehler gemeldet hat. (Code 43)“

Ursache

Einer der Treiber, der das Gerät steuert, hat dem Betriebssystem gemeldet, dass ein Fehler beim Gerät aufgetreten ist.

Empfohlene Lösung

Anleitung Code 43 „Dieses Gerät wurde angehalten, weil es Fehler gemeldet hat. (Code 43)“ Falls Sie die Problembehandlungen im Abschnitt „Gebräuchliche Lösungen“ bereits ausgeführt haben, empfiehlt es sich, weitere Informationen zur Diagnose des Problems in der Hardwaredokumentation zu suchen oder sich an den Hersteller zu wenden.

Manuelle Neuinstallation des Gerätetreibers

  1. Suchen Sie im Menü „Start“ nach Geräte-Manager, und wählen Sie „Geräte-Manager“ in der Ergebnisliste aus.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät in der Ergebnisliste.
  3. Wählen Sie im angezeigten Menü die Option Deinstallieren aus.
  4. Wählen Sie nach der Deinstallation des Geräts Aktion in der Menüleiste aus.
  5. Wählen Sie Nach geänderter Hardware suchen aus, um den Treiber erneut zu installieren.

Hinweis Möglicherweise werden Sie aufgefordert, den Pfad des Treibers anzugeben.  Wenn Sie zum Bereitstellen des Treibers aufgefordert werden und ihn nicht zur Verfügung haben, können Sie den aktuellen Treiber von der Website des Hardwareherstellers herunterladen.


Fehlerhafte Treiber und Fehlercodes

Code 43 „Dieses Gerät wurde angehalten, weil es Fehler gemeldet hat. (Code 43)“ Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Code 43 „Dieses Gerät wurde angehalten, weil es Fehler gemeldet hat. (Code 43)“ beheben - so geht's

Die Installation von Treibern und Geräten kann eine heikle Sache sein. Es ist nicht unerheblich in welcher Reihenfolge Geräte installiert werden. Gehen Sie bitte wie folgt vor:

Code 42 „Der Gerätetreiber kann für diese Hardware nicht geladen werden… (Code 42)“

Vollständige Fehlermeldung

Der Gerätetreiber kann für diese Hardware nicht geladen werden, weil dasselbe Gerät bereits auf dem Computer ausgeführt wird. (Code 42)

Ursache

Dasselbe Gerät wurde zweimal gefunden. Dieser Fehler tritt auf, wenn ein Bustreiber fälschlicherweise zwei Unterprozesse mit demselben Namen anlegt (ein sogenannter Bustreiberfehler) oder wenn ein Gerät mit einer Seriennummer an einem neuen Speicherort erkannt wird, bevor es vom alten Speicherort entfernt wurde.

Empfohlene Lösung

Anleitung Code 42 „Der Gerätetreiber kann für diese Hardware nicht geladen werden… (Code 42)“ Starten Sie Ihren Computer neu. Klicken Sie im Menü „Start“ auf Herunterfahren, und wählen Sie dann Neu starten aus.


Fehlerhafte Treiber und Fehlercodes

Code 42 „Der Gerätetreiber kann für diese Hardware nicht geladen werden… (Code 42)“ Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Code 42 „Der Gerätetreiber kann für diese Hardware nicht geladen werden… (Code 42)“ beheben - so geht's

Die Installation von Treibern und Geräten kann eine heikle Sache sein. Es ist nicht unerheblich in welcher Reihenfolge Geräte installiert werden. Gehen Sie bitte wie folgt vor:

Code 41 „Der Gerätetreiber wurde für die Hardware geladen… (Code 41)“

Vollständige Fehlermeldung

Der Gerätetreiber wurde für die Hardware geladen, aber das Gerät wurde nicht gefunden. (Code 41)

Ursache

Dieses Problem tritt auf, wenn Sie einen Treiber für ein Gerät installieren, das kein Plug & Play-Gerät ist, Windows dieses Gerät jedoch nicht finden kann.

Empfohlene Lösung

Manuelle Neuinstallation des Gerätetreibers

  1. Suchen Sie im Menü „Start“ nach Geräte-Manager, und wählen Sie „Geräte-Manager“ in der Ergebnisliste aus.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät in der Ergebnisliste.
  3. Wählen Sie im angezeigten Menü die Option Deinstallieren aus.
  4. Wählen Sie nach der Deinstallation des Geräts Aktion in der Menüleiste aus.
  5. Wählen Sie Nach geänderter Hardware suchen aus, um den Treiber erneut zu installieren.

Anleitung Code 41 „Der Gerätetreiber wurde für die Hardware geladen… (Code 41)“ Hinweis Möglicherweise werden Sie aufgefordert, den Pfad des Treibers anzugeben.  Wenn Sie zum Bereitstellen des Treibers aufgefordert werden und ihn nicht zur Verfügung haben, können Sie den aktuellen Treiber von der Website des Hardwareherstellers herunterladen.

Fehlerhafte Treiber und Fehlercodes

Code 41 „Der Gerätetreiber wurde für die Hardware geladen… (Code 41)“ Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Code 41 „Der Gerätetreiber wurde für die Hardware geladen… (Code 41)“ beheben - so geht's

Die Installation von Treibern und Geräten kann eine heikle Sache sein. Es ist nicht unerheblich in welcher Reihenfolge Geräte installiert werden. Gehen Sie bitte wie folgt vor:

Code 40 „Auf die Hardware kann nicht zugegriffen werden… (Code 40)“

Vollständige Fehlermeldung

Auf die Hardware kann nicht zugegriffen werden, weil die Dienstschlüsselinformationen in der Registrierung fehlen oder nicht richtig eingetragen wurden. (Code 40)

Ursache

Die Informationen im Dienstunterschlüssel der Registrierung des Treibers sind ungültig.

Empfohlene Lösung

Manuelle Neuinstallation des Gerätetreibers

  1. Suchen Sie im Menü „Start“ nach Geräte-Manager, und wählen Sie „Geräte-Manager“ in der Ergebnisliste aus.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät in der Ergebnisliste.
  3. Wählen Sie im angezeigten Menü die Option Deinstallieren aus.
  4. Wählen Sie nach der Deinstallation des Geräts Aktion in der Menüleiste aus.
  5. Wählen Sie Nach geänderter Hardware suchen aus, um den Treiber erneut zu installieren.

Anleitung Code 40 „Auf die Hardware kann nicht zugegriffen werden… (Code 40)“ Hinweis Möglicherweise werden Sie aufgefordert, den Pfad des Treibers anzugeben.  Wenn Sie zum Bereitstellen des Treibers aufgefordert werden und ihn nicht zur Verfügung haben, können Sie den aktuellen Treiber von der Website des Hardwareherstellers herunterladen.

Fehlerhafte Treiber und Fehlercodes

Code 40 „Auf die Hardware kann nicht zugegriffen werden… (Code 40)“ Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Code 40 „Auf die Hardware kann nicht zugegriffen werden… (Code 40)“ beheben - so geht's

Die Installation von Treibern und Geräten kann eine heikle Sache sein. Es ist nicht unerheblich in welcher Reihenfolge Geräte installiert werden. Gehen Sie bitte wie folgt vor:

Code 39 „Der Gerätetreiber für diese Hardware kann nicht geladen werden. (Code 39)“

Vollständige Fehlermeldung

Der Gerätetreiber für diese Hardware kann nicht geladen werden. Der Treiber ist möglicherweise beschädigt oder nicht vorhanden. (Code 39)

Empfohlene Lösung

Manuelle Neuinstallation des Gerätetreibers

  1. Suchen Sie im Menü „Start“ nach Geräte-Manager, und wählen Sie „Geräte-Manager“ in der Ergebnisliste aus.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät in der Ergebnisliste.
  3. Wählen Sie im angezeigten Menü die Option Deinstallieren aus.
  4. Wählen Sie nach der Deinstallation des Geräts Aktion in der Menüleiste aus.
  5. Wählen Sie Nach geänderter Hardware suchen aus, um den Treiber erneut zu installieren.

Anleitung Code 39 „Der Gerätetreiber für diese Hardware kann nicht geladen werden. (Code 39)“ Hinweis Möglicherweise werden Sie aufgefordert, den Pfad des Treibers anzugeben.  Wenn Sie zum Bereitstellen des Treibers aufgefordert werden und ihn nicht zur Verfügung haben, können Sie den aktuellen Treiber von der Website des Hardwareherstellers herunterladen.

Fehlerhafte Treiber und Fehlercodes

Code 39 „Der Gerätetreiber für diese Hardware kann nicht geladen werden. (Code 39)“ Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Code 39 „Der Gerätetreiber für diese Hardware kann nicht geladen werden. (Code 39)“ beheben - so geht's

Die Installation von Treibern und Geräten kann eine heikle Sache sein. Es ist nicht unerheblich in welcher Reihenfolge Geräte installiert werden. Gehen Sie bitte wie folgt vor:

Code 38 „Der Gerätetreiber für diese Hardware kann nicht geladen werden… (Code 38)“

Vollständige Fehlermeldung

Der Gerätetreiber für diese Hardware kann nicht geladen werden, weil sich eine Vorgängerinstanz des Gerätetreibers noch im Arbeitsspeicher befindet. (Code 38)

Ursache

Der Treiber konnte nicht geladen werden, weil eine Vorgängerinstanz immer noch geladen ist.

Empfohlene Lösung

Starten Sie Ihren Computer neu. Klicken Sie im Menü „Start“ auf Herunterfahren, und wählen Sie dann Neu starten aus.

Fehlerhafte Treiber und Fehlercodes

Code 38 „Der Gerätetreiber für diese Hardware kann nicht geladen werden… (Code 38)“ Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Code 38 „Der Gerätetreiber für diese Hardware kann nicht geladen werden… (Code 38)“ beheben - so geht's

Die Installation von Treibern und Geräten kann eine heikle Sache sein. Es ist nicht unerheblich in welcher Reihenfolge Geräte installiert werden. Gehen Sie bitte wie folgt vor:

Code 37 „Der Gerätetreiber für diese Hardware kann nicht initialisiert werden. (Code 37)“

Ursache

Der Treiber hat beim Ausführen der DriverEntry-Routine einen Fehler zurückgegeben.

Empfohlene Lösung

Manuelle Neuinstallation des Gerätetreibers

  1. Suchen Sie im Menü „Start“ nach Geräte-Manager, und wählen Sie „Geräte-Manager“ in der Ergebnisliste aus.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät in der Ergebnisliste.
  3. Wählen Sie im angezeigten Menü die Option Deinstallieren aus.
  4. Wählen Sie nach der Deinstallation des Geräts Aktion in der Menüleiste aus.
  5. Wählen Sie Nach geänderter Hardware suchen aus, um den Treiber erneut zu installieren.

Anleitung Code 37 „Der Gerätetreiber für diese Hardware kann nicht initialisiert werden. (Code 37)“ Hinweis Möglicherweise werden Sie aufgefordert, den Pfad des Treibers anzugeben.  Wenn Sie zum Bereitstellen des Treibers aufgefordert werden und ihn nicht zur Verfügung haben, können Sie den aktuellen Treiber von der Website des Hardwareherstellers herunterladen.

Fehlerhafte Treiber und Fehlercodes

Code 37 „Der Gerätetreiber für diese Hardware kann nicht initialisiert werden. (Code 37)“ Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Code 37 „Der Gerätetreiber für diese Hardware kann nicht initialisiert werden. (Code 37)“ beheben - so geht's

Die Installation von Treibern und Geräten kann eine heikle Sache sein. Es ist nicht unerheblich in welcher Reihenfolge Geräte installiert werden. Gehen Sie bitte wie folgt vor:

Code 36 „Das Gerät fordert einen PCI-Interrupt an… (Code 36)“

Vollständige Fehlermeldung

Das Gerät fordert einen PCI-Interrupt an, obwohl es für einen ISA-Interrupt konfiguriert ist (oder umgekehrt). Konfigurieren Sie den Interrupt für das Gerät mit dem Setupprogramm des Computers erneut. (Code 36)

Ursache

Die Übersetzung der Interruptanforderung (IRQ) ist fehlgeschlagen.

Empfohlene Lösung

Ändern Sie die Einstellungen für IRQ-Reservierungen im BIOS.

Weitere Informationen zum Ändern der BIOS-Einstellungen finden Sie in der Hardwaredokumentation, oder wenden Sie sich an den Hersteller Ihres Computers. Sie können die Einstellungen für IRQ-Reservierungen auch mit dem BIOS-Setuptool ändern, falls diese Option vorhanden ist. Möglicherweise bestehen im BIOS Optionen, um bestimmte IRQs für PCI-Geräte (Peripheral Component Interconnect) oder ISA-Geräte zu reservieren.

Fehlerhafte Treiber und Fehlercodes

Code 36 „Das Gerät fordert einen PCI-Interrupt an… (Code 36)“ Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Code 36 „Das Gerät fordert einen PCI-Interrupt an… (Code 36)“ beheben - so geht's

Die Installation von Treibern und Geräten kann eine heikle Sache sein. Es ist nicht unerheblich in welcher Reihenfolge Geräte installiert werden. Gehen Sie bitte wie folgt vor:

Code 35 „Die Systemfirmware enthält nicht genügend Informationen… (Code 35)“

Vollständige Fehlermeldung

Die Systemfirmware enthält nicht genügend Informationen, um das Gerät richtig zu konfigurieren und zu verwenden. Fordern Sie beim Computerhersteller ein Firmware- oder BIOS-Update an, wenn Sie das Gerät verwenden möchten. (Code 35)

Ursache

In der Multiprozessorsystem (MPS)-Tabelle, in der die Ressourcenzuweisungen des BIOS gespeichert sind, fehlt ein Eintrag zu Ihrem Gerät. Sie muss aktualisiert werden.

Empfohlene Lösung

Wenden Sie sich wegen eines BIOS-Updates an den Hersteller Ihres Computers.

Fehlerhafte Treiber und Fehlercodes

Code 35 „Die Systemfirmware enthält nicht genügend Informationen… (Code 35)“ Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Code 35 „Die Systemfirmware enthält nicht genügend Informationen… (Code 35)“ beheben - so geht's

Die Installation von Treibern und Geräten kann eine heikle Sache sein. Es ist nicht unerheblich in welcher Reihenfolge Geräte installiert werden. Gehen Sie bitte wie folgt vor: