Wiederherstellungspartition nachträglich erstellen?

Folgendes Problem Wiederherstellungspartition nachträglich erstellen? kann relativ einfach gelöst werden:

Hallo miteinander!

Ich hab ja, wie bestimmt einige, vor einiger Zeit mal meine Windows 10 Installation auf eine frühere Windows 7 Installation aufgesetzt, bzw. als Update darauf ausgeführt.

Ich habe hier 3 normale Partitionen, auf der 1. befindet sich mein System mit den Programmen, auf der 2. meine Spiele und auf der 3. meine Dateien. Ist faktisch eine 1 TB Festplatte in 3 ungefähr gleichgroße Partitionen aufgeteilt. Das habe ich schon seit jeher so. Aber was ich nicht habe ist eine sog. Wiederherstellungspartition.

Braucht man sowas? Kann man sich sowas nachträglich erstellen? Wenn ja wie und was muss man da beachten?

Wollte nämlich mein System mal zurücksetzen, aber da verlangte er irgendwie eine Installations DVD von Windows 10 oder so. Dachte das geht so einfach zurück zu setzen wie am Smartphone, aber das scheint nicht so zu sein. Hab nur eine Installations DVD vom Media Creation Tool, dass ich damals von Microsoft herunter geladen habe. Dachte mir, dass es vielleicht mit einer solchen Partition leichter möglich sei.

Zurücksetzen möchte ich, damit ich mal die "Altlasten" vom alten System loswerde. Oder muss ich das gar nicht?

Wobei egal wie, es geht primär jetzt erstmal um die Wiederherstellungspartition.

Gruss Lemmi.

Wie löse ich das Problem?
Zweite Wiederherstellungspartition nach Herbstupgrade
Partition unter Windows 10 Pro
Wiederherstellungspartition
Es wurde eine neue 1 Terrabytefestplatte installiert und dabei wurde eine 500 MB große…
Wiederherstellungspartition

Wiederherstellungspartition

Seiteninhalte

Weiteres  Dauerabsturz vom Anzeigetreiber

Soweit ich weiß, kann man die Wiederherstellungspartition auch wieder aktiv setzen. Falls ich das finde, poste ich den Link.
Edit: Hier habe ich das gefunden. Etwas weiter unten findet sich die Anleitung, mit welchem Befehl eingetragen wird, wo die Wiederherstellungspartition ist. Das ist allerdings eine Anleitung für Windows 7, ob das auch mit Windows 10 noch genauso ist, weiß ich nicht, könnte mir es aber gut vorstellen.

Windows Defender offline scan

@Terrier!
Ja das ist mir auch aufgefallen, dass auf MBR basierten Rechnern eine 500 MB Partition angelegt wird. Da ich praktisch keine MBR basierten Systeme mehr einsetze, war mir das entgangen. Es ändert aber nichts an der Tatsache, dass eine entfernte Wiederherstellungspartition auch die Funktion "Defender offline" entfernt. Denn eine nachträglich eingefügte Wiederherstellungspartition ist dann die aktive Wiederherstellungsumgebung. Ob dem so ist, das kann man mit Hilfe des Befehls "Reagentc /info" in der Eingabeaufforderung mit Adminrechten herausfinden. Dessen Ausgabe nennt die Partition, auf der die Wiederherstellungsumgebung und damit auch Defender offline erwartet wird.

Zwei Partitionen auf Datenträger zusammenführen

Einfach in Google suchen war wohl zu schwierig? Da sind 1000e Anleitungen.
Wiederherstellungspartition löschen

Windows 10 Update mit Samsung SSD

Bei mir wurden komischerweise 4 Partitionen erstellt.


1. Wiederherstellungspartition 300 MB
2. EFI-Systempartition 100 MB
3. Wiederherstellungspartition 450 MB
4. Rest


Keine Ahnung wieso… *Augenrollen

Rechner auf Malware untersuchen

Wiederherstellungspartition nachträglich erstellen?Eine häufige Ursache für Probleme mit Computern ist Malware Befall. Das bedeutet ein Trojaner oder ein Virus verursacht Abstürze, Datei Fehler etc. Prüfe zuerst, ob der Rechner virenfrei ist. Ein installierter Virenscanner ist keine Garantie dafür, dass das Windows System sauber ist. Vor allem Rootkits können nur mit Spezial-Tools enttarnt werden und Wiederherstellungspartition nachträglich erstellen? bleibt bis dahin bestehen.

Weiteres  Mehr RAM - Bluescreens

Bluescreen Fehler mit ErrorCode

typischer Windows BluescreenBluescreens sind Symptome von schweren Fehlern im System. Diese können unter anderem aufgrund von defekter Hardware, Dateisystem-Problemen, falschen Treibern oder Malware-Problemen (z.B. Rootkits) entstehen. Wie man Bluescreen Probleme behebt steht hier. Anhand des FehlerCodes, der mit dem Bluescreen (der blaue Bildschirm beim Absturz) kann man auf die Ursachen zurückschließen. Die häufigsten Absturzursache:

  1. Softwarefehler, z.B. Speicherleck
  2. Hardwarefehler, z.B. defekte oder inkombpatible Hardware
  3. Treiberfehler, z.B. falsche oder nicht passende Treiber für eine Komponente des Systems.

Wiederherstellungspartition nachträglich erstellen? beheben - so geht´s

Wenn die Fehlerquelle unbekannt (für Wiederherstellungspartition nachträglich erstellen?) ist, sollten diese Schritt für Schritt eliminiert werden. Dafür ist es notwendig die Punkte nacheinander abzuarbeiten und nicht parallel. Schreibe am besten direkt auf, was bereits ausgeführt wurde und welches Ergebnis dabei herauskam. Das ist wichtig für Hilfegesuchen in Foren und Communities.

Absturz durch Software

Sollte eine Software für den Absturz verantwortlich sein, lässt sich das auch mit Tools wie WhoCrashed analysieren. Wie du dabei vorgehen solltest steht hier. Dies ist auch bei Wiederherstellungspartition nachträglich erstellen? wahrscheinlich.

Absturz durch Hardware (defekt)

Defekte Hardware führt dazu, dass Windwows entweder mit der Komponente nicht richtig kommunizieren kann oder gar falsche Werte zurückgeliefert bekommt. Wie man seine Hardware analysieren kann steht hier.

Fehlerhafte Treiber

Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Laufwerk mit Fehler funktioniert nicht

HowTo Wiederherstellungspartition nachträglich erstellen?Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs oder USB-Flash-Speichern sollten ausgeschlossen werden. Führe folgende Diagnosen und Reparaturen durch um Fehler auszuschließen. Bedenke, dass Fehler auf Laufwerken und Datenträgern zu Datenverlust führen können. Eine Analyse sollte in jedem Falle regelmäßig (einmal im Quartal) stattfinden um Problemen wie Wiederherstellungspartition nachträglich erstellen? vorzubeugen.

Weiterführende Themen

  • Hilfe! Windows 7 startet, aber ohne Windows wird geladen ! Menschen von da draußen. Ich entschuldige mich im voraus schonmal wegen der Rechtschreibung... Also vor ca. 2 Wochen habe ich mein Notebook neu gestartet. Weil ich eigendlich immer nur aus Energiesparen drücke, habe ich gedacht, naja Fahre ich ihn halt mal runter... und seid dem ist […]
  • alt+f4 windows 10 1703 hallo, ich versuche alt+f4 per Script zu starten um laufende Anwendungen zu beenden funktioniert aber mit : Set ws = Wscript.CreateObject("Wscript.Shell") ws.sendkeys "%{F4}" nicht, hat jemand noch ein tipp ? windoof is v10 1703 64bit Wie löse ich […]
  • BlueScreen IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL ich hab ein kleines Prob seit gestern bereits 2 Bluescreens bekommen beide mit der selben message bekommen, hab sie mit BSview angeschaut und das gefunden : IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL 0x0000000a fffff680`003adff8 00000000`00000000 00000000`00000000 fffff800`0306b64b ntoskrnl.exe […]
  • Admin-Zugriff auf Router wird abgebrochen Hallo zusammen, habe leider mit der Suchfunktion nichts zu meinem Problem gefunden. Seit ich Windows10 installiert habe, kann ich nicht mehr administrativ auf meinen Router zugreifen. Ich bekomme noch die Anmeldemaske, aber wenn ich die dann abschicke, erscheinen kurz Fragmente […]