PCI Express Root Port 1

Löse PCI Express Root Port 1 mit diesen Schritten einfach selbst:

Hallo,

Die folgende Fehlermeldung steht bei mir im Gerätemanager
beim Gerät: Intel R620 series, chipset PCI express root port #1 A 190

    			  				[Für dieses Gerät sind nicht genügend Ressourcen verfügbar. (Code 12)
 
  Wenn Sie dieses Gerät nutzen möchten, müssen Sie ein anderes Gerät mit Anschluss an den Computer deaktivieren  			  		

Was ist der PCI – express root port ?
Und welches Gerät kann hier nicht genutzt werden ?

Chipsatztreiber sind natürlich die aktuellsten von Asus installiert.
Der PC funktioniert problemlos. Ich vermisse auch keine Funktion.
Mch würde nur interessieren, was für ein Gerät dieser PCI – express root port 1 sein soll.

lg

Hannes

Wie löse ich das Problem?
Windows 10 1511 – Nicht alle verfügbaren Updates werden angezeigt oder installiert
Cardreader schläft nach ein paar sekunden ein.
DRIVER POWER STATE FAILURE
AV-Programm meldet fehlende Windows Installationen
Stammkomplex für pci express, windows 10
[gelöst] PCI Express- Stammport problem
Habt ihr das hier probiert? (Antwort im 2ten Post)

https://answers.microsoft.com/en-us/insider/forum/insider_wintp-insider_install/pci-express-root-port-wont-start/67fd78d7-f14e-4155-8f12-eb21ffc0ad12?auth=1

Frage: [gelöst] Crystal Disk Mark – Test mit meiner USB 2.0 HDD
Im Geräte-Manager ist alles im grünen Bereich

Hab den Test mal im abgesichertem Modus ausgeführt:
Hier der direkte Vergleich: (Bild 1 – Normal ; Bild 2 – SafetyMode)
1:
2:

Also komische Werte: Teils besser, Teils schlechtere Ergebnisse!
Aber nichts desto trotz, hatte ich wohl recht, dass da irgendwas bremst, oder?

Chipsatztreiber habe ich noch nie aktualisiert …

Ist das mein Chipsatz?? ( Steht im Geräte-Manager unter ”Systemgeräte” )

verborgener Text: Intel(R) 5 Series/3400 Series Chipset Family SMBus Controller – 3B30
Intel(R) 5 Series/3400 Series Chipset Family PCI Express Root Port 1 – 3B42
Intel(R) 5 Series/3400 Series Chipset Family PCI Express Root Port 2 – 3B44
Intel(R) 5 Series/3400 Series Chipset Family PCI Express Root Port 3 – 3B46
Intel(R) 5 Series/3400 Series Chipset Family PCI Express Root Port 5 – 3B4A
Intel(R) 5 Series/3400 Series Chipset Family PCI Express Root Port 6 – 3B4C

Warum gibts da keinen Port 4?

Komme da auf der Intel Homepage irgendwie nicht klar mit den Treibern

Neuer PC | Bluescreen
Der PC jetzt ist komplett neu, ich habe das System nur in 2 hälften bestellt also zu erst CPU + MB + Graka und habe das erstmal in mein alten PC eingebaut und benutzt. Ungefähr eine Woche später habe ich mir dann den rest bestellt, also Gehäuse + RAM + HDD.

Weiteres  Schwarzer Bildschirm (Away Mode System)

Also eine Woche lange habe ich noch Windows 7 benutzt bis der rest kam.
EDIT: Achso bei der neuen Festplatte habe ich Win7 installiert um auf Win10 upzugraden.
EDIT2: Habe im Geräte Manager nochmals paar Sachen aktualisiert:
AMD Radeon R9 390 Series Treiber
Intel Xeon processor E3 – 1200 v3 Processor DRAM Controller – 0C08
Intel B85 LPC Controller – 8C50
Intel Xeon processor E3 – 1200 v3/4th Gen Core processor PCI Express x16 Controller – 0C01
Intel 8 Series/C220 Series PCI Express Root Port #1 – 8C10
Intel 8 Series/C220 Series PCI Express Root Port #4 – 8C16

Und mein Gerätemanager sieht so aus:

externe Festplatte seit Windows 10 upgrade nicht erkannt ( Fujitsu / Siemens, fat 32 )
Laut Gerätemanager:

Laufwerketreiber ist aktuell.

Der Speichercontroller ist aktuell.

Systemverwaltungs-BIOS-Treiber ist aktuell.


Intel Management Engine Surface konnte aktualisiert werden.

Intel … Express Root Port #1, #2, #3, #5 konnte aktualisiert werden.

… PCI Express x16 Controller -0C01 konnte aktualisiert werden.

Stammkomplex für PCI Express konnte aktualisiert werden.

Auch nach Neustart bleibt das Problem.

Das BIOS via Neustart scheint dort nicht aktualisierbar zu sein.

( Seltsam dass ich das alles händisch aktualisieren muss. Ich dachte laienhafterweise Windows checkt die Treiber selber bei Updates durch. Zumindest eine “alle Treiber nach Aktualisierungen durchsuchen” – Möglichkeit wäre hilfreich. )

Rechner auf Malware untersuchen

PCI Express Root Port 1Eine häufige Ursache für Probleme mit Computern ist Malware Befall. Das bedeutet ein Trojaner oder ein Virus verursacht Abstürze, Datei Fehler etc. Prüfe zuerst, ob der Rechner virenfrei ist. Ein installierter Virenscanner ist keine Garantie dafür, dass das Windows System sauber ist. Vor allem Rootkits können nur mit Spezial-Tools enttarnt werden und PCI Express Root Port 1 bleibt bis dahin bestehen.

Weiteres  Mehrfacheinträge in "Dieser PC"

Bluescreen Fehler mit ErrorCode

typischer Windows BluescreenBluescreens sind Symptome von schweren Fehlern im System. Diese können unter anderem aufgrund von defekter Hardware, Dateisystem-Problemen, falschen Treibern oder Malware-Problemen (z.B. Rootkits) entstehen. Wie man Bluescreen Probleme behebt steht hier. Anhand des FehlerCodes, der mit dem Bluescreen (der blaue Bildschirm beim Absturz) kann man auf die Ursachen zurückschließen. Die häufigsten Absturzursache:

  1. Softwarefehler, z.B. Speicherleck
  2. Hardwarefehler, z.B. defekte oder inkombpatible Hardware
  3. Treiberfehler, z.B. falsche oder nicht passende Treiber für eine Komponente des Systems.

PCI Express Root Port 1 beheben - so geht´s

Wenn die Fehlerquelle unbekannt (für PCI Express Root Port 1) ist, sollten diese Schritt für Schritt eliminiert werden. Dafür ist es notwendig die Punkte nacheinander abzuarbeiten und nicht parallel. Schreibe am besten direkt auf, was bereits ausgeführt wurde und welches Ergebnis dabei herauskam. Das ist wichtig für Hilfegesuchen in Foren und Communities.

Absturz durch Software

Sollte eine Software für den Absturz verantwortlich sein, lässt sich das auch mit Tools wie WhoCrashed analysieren. Wie du dabei vorgehen solltest steht hier. Dies ist auch bei PCI Express Root Port 1 wahrscheinlich.

Absturz durch Hardware (defekt)

Defekte Hardware führt dazu, dass Windwows entweder mit der Komponente nicht richtig kommunizieren kann oder gar falsche Werte zurückgeliefert bekommt. Wie man seine Hardware analysieren kann steht hier.

Fehlerhafte Treiber

Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Laufwerk mit Fehler funktioniert nicht

HowTo PCI Express Root Port 1Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs oder USB-Flash-Speichern sollten ausgeschlossen werden. Führe folgende Diagnosen und Reparaturen durch um Fehler auszuschließen. Bedenke, dass Fehler auf Laufwerken und Datenträgern zu Datenverlust führen können. Eine Analyse sollte in jedem Falle regelmäßig (einmal im Quartal) stattfinden um Problemen wie PCI Express Root Port 1 vorzubeugen.

Weiterführende Themen

  • welche Treiber installieren bei Windows 10 Hi, habe umgestellt von Windows 8.1 auf 10 Pro (kein Upgrade) und mich würde interessieren ob Windows 10 schon alle benötigten Treiber mitbringt und automatisch installiert. Besonders würde mich interessieren ob ich noch den Chipsatz Treiber installieren muss. Auf der Homepage von Asus […]
  • Grafikkarte läuft nur mit x8 Danke für eure Antworten, Graka steckt in PCI E1 Slot. Folgende SATA Anschlüsse sind belegt: Port 1 Samsung SSD, Port 2 500GB HDD, Port 3 und 4 jeweils eine 250GB HDD (alle Seagate aber noch mit alter SATA 300 Schnittstelle), Port 5 DVD Brenner. Port 6 unbelegt, auch kein m2 Laufwerk […]
  • Windows 8 Installieren – Fehlermeldung ich habe mir im Oktober 2012 einen Asus UX31A zugelegt. Intel Core i7 - 3517U @ 1,90 GHz 2,40 Ghz 4GB Arbeitsspeicher 128 GB SSD Intel HD Graphcs 4000 Windows 7 Home Premium 64 Bit Jetzt wollte ich Windows 8 Pro installieren und es kommt die Meldung: Wir konnten nicht ermitteln, ob […]
  • Rechner setzt immer wieder aus Hallo zusammen, ich habe seit kurzem einen ganz neuen Rechner mit der Konfiguration: Win10 Pro-64bit, i7-7820x, 32GB DDR4-Ram, ASUS PRIME X299-A, GeForce GTX1080Ti, 500GB SSD Samsung 850EVO, Toshiba SATA 2TB So weit ich es beurteilen kann, sind alle Treiber aktuell, dennoch hakt […]