Nach dem Ruhezustand erhöhte Prozessorlast

Nach dem Ruhezustand erhöhte Prozessorlast
4.9 (97.92%) 96 votes

Heute habe ich eine Lösung für das Problem aus dem Thema Nach dem Ruhezustand erhöhte Prozessorlast:

Surface Pro 3 64 GB mit Dock
Prozessor i3
Kaufdatum 6.12.2014
Windows 10 pro V.1803

Der Process-Explorer v. Sysinternals weist immer einen zusätzlichen Wert von 15-17 %
CPU-Last aus, nachdem der Rechner aus dem Ruhezustand wieder gestartet wird,
obwohl keine eigene Anwendung läuft.
Im Exporer Process System ist dann ein erhöhter Wert von 10% zu finden,
bei Interrups, (Hardware Interrups and DCPs) meistens ein Wert von 15,5%
In den Eigenschaften von System > Threads befindet sich der einzig erhöhte Wert von 10%,
der durch den Treiber ACPI.sys verursacht wird.
Eigentlich ein uraltes Windowsproblem das häufig in den Foren zu finden ist.
Manchmal konnte es beseitigt werden, indem im Geräte-Manager der Reihe nach Geräte
deaktiviert wurden, um das verursachende Gerät zu finden.
Ehe ich nun damit beginne, möchte ich doch zuvor hier mal fragen, ob jemand bereits
dieses Problem beim Surface lösen konnte. (Dock habe ich schon mal entfernt)


Danke,
wo26

Wie löse ich das Problem?
erhöhte Festplattenaktivität
“Der angeforderte Vorgang erfordert erhöhte Rechte”
erhöhte Festplattenaktivität
Win10 Ruhezustand
WIN 10 “Ruhezustand wird vorbereitet” und es passierte nichts mehr
Wann kommen die TouchEvents für den IE Mobile?
Dazu liegen uns leider keine Informationen vor. :-/

Meinem Verständnis nach aber basieren die TouchEvents auf Flash, und das unterstützt der IE9 mobile nicht. absichtlich, denn der Vergleich der Prozessorlast zwischen Flash und HTML5 ist signifikant, und daraus resultiert ja auch erhöhter Akkuverbrauch.

[gelöst] Prozessorlast im Leerlauf
Ich habe mein System gescannt, und es wurde nichts schlimmes gefunden. Dann habe ich mir die Prozessorauslastung mal mit dem Process Explorer angesehen, und die Prozessorlast wird auch dort von dem Process System (zweiter Eintag oben) erzeugt. In den Properties (nach einem Doppelklick auf System) sieht man dann das dort als Start Adress folgendes steht: "ntoskrnl.exe! IoGetStackLimits +0x3060"

Leider kann ich mit den Angaben nicht viel anfangen. Weiß die jemand von euch zu deuten?

PS: Es scheint ja wirklich so als wenn Windows irgendwelche Hintergrundaufgaben ausführen will, denn die Prozessorlast beginnt ja immer so nach 4 – 5 Minuten Leerlauf, und endet sofort wenn ich was mache. Ich habe Windows 10 jetzt seit 14 Tagen installiert und keine weiteren Probleme damit. Könnte es sein das sich das System vielleicht immer noch nicht voll konfiguriert hat und im Hintergrund noch werkelt? Die Windows Indexerstellung ist es aber nicht die da arbeitet.


Windows 10 Prozessorlast erst nach manuellem Eingriff gleichmäßig verteilt
Sie haben mich leider falsch verstanden. Es geht nicht darum, dass ein Prozess die ganze Leistung für sich beansprucht. Vielmehr geht es darum, das ein einzelner Prozess nach dem Start nur auf einem einzelnen Kern läuft, sich aber durch einem manuellen Eingriff
auf alle vier Kerne verteilen lässt.

Warum sorgt Windows nicht gleich dafür, dass ein Prozess gleich nach dem Start alle vier Kerne gleichmäßig auslastet?

[gelöst] Prozessorlast im Leerlauf
Ich habe mein Problem selbst lösen können, und ich schreibe mal was bei mir die ständige Hintergrundlast erzeugt hat, denn vielleicht hilft mein Vorgehen ja einigen Leuten die ein ähnliches Problem haben.

Nachdem ich herausgefunden hatte das die Prozessorlast von der ntoskrnl.exe erzeugt wird, und das die taskhostw.exe irgendwie mit involviert war hatte ich schnell die Aufgabenplanung von Windows 10 im Verdacht. Ich ließ also den Prozessor mal eine Minute zu 15% auslasten und bewegte dann die Maus. Danach durchsuchte ich alle Aufgaben die in der Aufgabenplanung stehen. Die Aufgabe die die Last ereugte müßte ja eigentlich abgebrochen worden sein als ich die Maus bewegt. Unter "Ergebnis der letzten Ausführung" steht dann "Der Prozess wurde unerwartet beendet". Ich verglich gleichzeitig auch noch den Zeitpunkt als die Prozessorlast startete mit dem Zeitpunkt der "Letzten Laufzeit" in der Aufgabenplanung.

Nach viel Vergleicherei fand ich dann die Aufgabe "RunFullMemoryDiagnostic" in "MemoryDiagnostic". Ich deaktivierte dann die Aufgabe mit einen Rechtsklick auf die Aufgabe und dann "Deaktivieren". Und, schwups, seitdem bleibt meine Prozessorlast immer schön bei 0-1% . Ich hab das jetzt mit mehrmaligem Neustarten und auch einer längeren Zeit im Leerlauf getestet und alles läuft ohne unnütze Prozessorlast. Warum die RunFullMemoryDiagnostic jedesmal im Leerlauf meinen Arbeitsspeicher getestet hat weiß ich auch nicht, und ich hatte auch noch nie irgendein Problem mit meinem Arbeitsspeicher. Vielleicht liegt es da dran das meine Speichermodule per SPD vom UEFI ausgelesen werden und so eigentlich übertaktet laufen. Mein System läuft aber super stabil und die Speichermodule sind ja auch für das Tempo freigegeben.

Rechner auf Malware untersuchen

Nach dem Ruhezustand erhöhte ProzessorlastEine häufige Ursache für Probleme mit Computern ist Malware Befall. Das bedeutet ein Trojaner oder ein Virus verursacht Abstürze, Datei Fehler etc. Prüfe zuerst, ob der Rechner virenfrei ist. Ein installierter Virenscanner ist keine Garantie dafür, dass das Windows System sauber ist. Vor allem Rootkits können nur mit Spezial-Tools enttarnt werden und Nach dem Ruhezustand erhöhte Prozessorlast bleibt bis dahin bestehen.

Bluescreen Fehler mit ErrorCode

typischer Windows BluescreenBluescreens sind Symptome von schweren Fehlern im System. Diese können unter anderem aufgrund von defekter Hardware, Dateisystem-Problemen, falschen Treibern oder Malware-Problemen (z.B. Rootkits) entstehen. Wie man Bluescreen Probleme behebt steht hier. Anhand des FehlerCodes, der mit dem Bluescreen (der blaue Bildschirm beim Absturz) kann man auf die Ursachen zurückschließen. Die häufigsten Absturzursache:

  1. Softwarefehler, z.B. Speicherleck
  2. Hardwarefehler, z.B. defekte oder inkombpatible Hardware
  3. Treiberfehler, z.B. falsche oder nicht passende Treiber für eine Komponente des Systems.

Nach dem Ruhezustand erhöhte Prozessorlast beheben - so geht´s

Wenn die Fehlerquelle unbekannt (für Nach dem Ruhezustand erhöhte Prozessorlast) ist, sollten diese Schritt für Schritt eliminiert werden. Dafür ist es notwendig die Punkte nacheinander abzuarbeiten und nicht parallel. Schreibe am besten direkt auf, was bereits ausgeführt wurde und welches Ergebnis dabei herauskam. Das ist wichtig für Hilfegesuchen in Foren und Communities.

Absturz durch Software

Sollte eine Software für den Absturz verantwortlich sein, lässt sich das auch mit Tools wie WhoCrashed analysieren. Wie du dabei vorgehen solltest steht hier. Dies ist auch bei Nach dem Ruhezustand erhöhte Prozessorlast wahrscheinlich.

Absturz durch Hardware (defekt)

Defekte Hardware führt dazu, dass Windwows entweder mit der Komponente nicht richtig kommunizieren kann oder gar falsche Werte zurückgeliefert bekommt. Wie man seine Hardware analysieren kann steht hier.

Fehlerhafte Treiber

Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Laufwerk mit Fehler funktioniert nicht

HowTo Nach dem Ruhezustand erhöhte ProzessorlastProbleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs oder USB-Flash-Speichern sollten ausgeschlossen werden. Führe folgende Diagnosen und Reparaturen durch um Fehler auszuschließen. Bedenke, dass Fehler auf Laufwerken und Datenträgern zu Datenverlust führen können. Eine Analyse sollte in jedem Falle regelmäßig (einmal im Quartal) stattfinden um Problemen wie Nach dem Ruhezustand erhöhte Prozessorlast vorzubeugen.

Weiterführende Themen

  • Bluescreens direkt nach Start! liebe Forengemeinde, ich habe seit kurzem ein mehr als lästiges Problem: Nach der Installation von W7 Ultimate 64Bit lief mein System anfangs reibungslos und stabil aber wie aus heiterem Himmel kam eines Tages nach dem Start ein Bluescreen. Das wiederholt sich jetzt nach jedem Start, […]
  • neueres BIOS ? Hallo, können die Experten aus der Grafik erkennen, ob ein neueres BIOS auf meinem Rechner zur Verfügung steht? Wenn ja, wie heißt das wie kann ich das Installieren? Gruß Wie löse ich das Problem? (permanentes) Lüftergeräusch trotz wenig Auslastung […]
  • Eine Referenzauswertung wurde vom Server zurück gesendet? Windows verzögert seinen Autostart in der Standardeinstellung schon selbst um 10 Sekunden - das kann man sogar selbst anpassen. Wie löse ich das Problem? Eine Referenzauswertung wurde vom Server zurückgesendet Teamspeak 3 Windows 10Eine Referenzauswertung wurde vom Server zurückgesendet […]
  • Wo kann ich die Frage: „Diese Seite übersetzen?” unterbinden? Wo kann ich die Frage: „Diese Seite übersetzen?” unterbinden? Seit geraumer Zeit erscheint in allen Browser beim ersten Aufruf einer Webseite oben rechts ein Pop-up-Fenster mit der Frage: „Diese Seite übersetzen?”. Ich antworte jedes Mal mit Anklicken des kleinen „x” im […]
Weiteres  Windows 10 schließt eigenständig Fenster, Systemsteuerung kann nicht geöffnet werden