Windows 10: Leak des Source Codes nicht 32 TB sondern nur 1 GB groß

Anleitung um Windows 10: Leak des Source Codes nicht 32 TB sondern nur 1 GB groß zu beheben geht so:

Microsoft hat bestätigt, dass ein Teil des Source Codes von Windows 10 frei im Internet veröffentlicht worden ist. Statt der überall zum Wochenende kolportierten 32 TB umfasste der Download allerdings lediglich 1,2 GB in zwölf 100-MB-Paketen. Der Code stammt aus Microsofts https://www.microsoft.com/en-us/sharedsource/.

Zur News: [url]/2017-06/windows-10-leak-source-code/[/url]

Wie löse ich das Problem?
ext. Festplatte formatieren
Windows 10 Speicherplätze zu langsam?
Fehler 0xc000000e nach Festplattenwechsel
Windows 10 Systemabbild wiederherstellen
RAID 5 mit vier oder mehr Festplatten in Pools
Microsoft Edge Debugger (Source wird nicht mehr angezeigt)
Mir ist es irgendwie gelungen die im Debugger das Fenster des Source-Codes zu eliminieren. Ich finde weder auf der Seite noch im Internet Infos wie ich die Standardeinstellung wieder herstellen kann.

Weiß jemand wie ich die Elemene (Source-Code, Haltepunkte, Aufrufliste, ….) wieder in den Originalzustand bringe.

Windows 10 ISO Home Abbild entfernen?
Danke, für das Tutorial win_men aber nur nochmal zur Info zum 3ten mal Insgesamt xD
Ich upgrade nicht sondern nehme eine NEUINSTALLATION vor wo dieser Fehler auftritt.

Und ein Upgrade von 8 auf 10 kommt für mich nicht in Frage nur ein Clean Install mit Windows 10.

Das mit der PID.txt hat mein Bruder gerade gemacht funktionierte nicht.

1. ISO entpackt
2. Die erstellte PID.txt in den Sources Ordner gepackt.
3. ISO daraus gemacht und gebrannt
4. Ich kann dennoch nur Home installieren bei der Multiple Edition von Windows 10 leider 🙁

@Henry, deine Windows scheint ja nur ne Pro ISO zu sein wie ich lese?
Ist das die endgültige Version gewesen die wir alle nun haben vom TH2 oder hatte sich da was geändert nachdem Leak?

Win8.1-64 Pro Upgrade auf Win 10 Ein Problem ist aufgetreten: Fehler bei der Installation von Windows 10
Ich habe dieses Problem ebenfalls auf meinem Asus Transformerbook TP500L. Bei Windows Update steht das Windows 10 Upgrade bereit, nach bzw. während des Downloads erhalte ich die Nachricht, dass das Upgrade fehlgeschlagen ist. Das habe ich mehrmals versucht,
jedesmal wurden 2,7 GB Daten runter geladen. Alles ohne Erfolg.

Ich habe daher eine Iso Datei runter geladen. Auch die Installation über USB Stick hat mit der obigen Fehlermeldung nicht funktioniert. Abgebrochen wurde die Installation immer bei 24%.

Weiteres  Bluescreen bei verschiedenen Gelegenheiten

Eigentlich muss ich es nicht erwähnen, ich tue es aber trotzdem:

Windows 8.1 Pro ist aktiviert.

Speicherplatz auf C ist noch mit 96 GB frei.

Anbei die entsprechenden Fehlermeldungen aus der Ereignisanzeige und der entsprechenden Log Datei.

Die Info ist sehr lang und für mich auch nicht sonderlich hilfreich, aber vielleicht kann jemand etwas damit anfangen.

[Ereignisanzeige]

Fehlerbucket 124596005357, Typ 5

Ereignisname: WinSetupDiag01

Antwort: Nicht verfügbar

CAB-Datei-ID: 0

Problemsignatur:

P1: X

P2: X

P3: 9

P4: 1

P5: X

P6: X

P7: 9600

P8: X

P9: 10240

P10: th1

Angefügte Dateien:

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\setupact.log

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\diagerr.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\Appraiser_Data.ini

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\Appraiser_DeviceFilters.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\CompatData_2015_08_01_08_42_58_3_00000021.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\CompatData_2015_08_01_08_43_32_3_00000140.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\CompatData_2015_08_01_08_43_34_3_006f0018.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\CompatData_2015_08_01_08_52_00_3_006f0018.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\compatscancache.dat

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\diagerr.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\diagwrn.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\GenuineTicket.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\iLq0hclOhke26ZfT.3.4.0.0_APPRAISER_DeviceInventory.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\iLq0hclOhke26ZfT.3.4.0.0_APPRAISER_EverythingSys.bin

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\iLq0hclOhke26ZfT.3.4.0.0_Appraiser_GenTelOutput.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\iLq0hclOhke26ZfT.3.4.0.0_APPRAISER_HumanReadable.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\iLq0hclOhke26ZfT.3.4.0.0_APPRAISER_SetupOutput.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\iLq0hclOhke26ZfT.3.4.0.0_APPRAISER_SetupOutputHw.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\iLq0hclOhke26ZfT.3.8.0.0_APPRAISER_ApplicationInventory.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\iLq0hclOhke26ZfT.3.8.0.0_APPRAISER_DeviceInventory.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\iLq0hclOhke26ZfT.3.8.0.0_APPRAISER_DeviceInventoryIntermediate.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\iLq0hclOhke26ZfT.3.8.0.0_APPRAISER_EverythingAppInteresting.bin

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\iLq0hclOhke26ZfT.3.8.0.0_APPRAISER_EverythingAppUninteresting.bin

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\iLq0hclOhke26ZfT.3.8.0.0_APPRAISER_EverythingDev.bin

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\iLq0hclOhke26ZfT.3.8.0.0_APPRAISER_FileInventory.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\iLq0hclOhke26ZfT.3.8.0.0_APPRAISER_HumanReadable.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\iLq0hclOhke26ZfT.3.8.0.0_APPRAISER_Migration.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\iLq0hclOhke26ZfT.3.8.0.0_APPRAISER_SetupOutput.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\iLq0hclOhke26ZfT.3.8.0.0_APPRAISER_SetupOutputDev.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\iLq0hclOhke26ZfT.3.8.0.0_APPRAISER_SetupOutputDrv.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\ScanResult.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\setupact.log

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\setuperr.log

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\sqmSetup00.sqm

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\sqmSetup01.sqm

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\sqmSetup02.sqm

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\windlp.state-old.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\windlp.state.xml

C:\$Windows.~BT\Sources\Panther\_s_879C.tmp

C:\$Windows.~BT\Sources\SetupPlatform.ini

C:\Windows\Logs\MoSetup\BlueBox.log

C:\Windows\Logs\DISM\dism.log

C:\Windows\System32\winevt\Logs\Application.evtx

C:\Windows\System32\winevt\Logs\System.evtx

C:\Windows\Inf\setupapi.app.20150502_214318.log

C:\Windows\Inf\setupapi.app.20150605_161756.log

C:\Windows\Inf\setupapi.app.20150626_222130.log

C:\Windows\Inf\setupapi.app.20150715_192206.log


C:\Windows\Inf\setupapi.app.20150722_225237.log

C:\Windows\Inf\setupapi.app.20150729_011120.log

C:\Windows\Inf\setupapi.app.20150731_014731.log

C:\Windows\Inf\setupapi.app.20150731_191919.log

C:\Windows\Inf\setupapi.app.log

C:\Windows\Inf\setupapi.dev.log

C:\Windows\Inf\setupapi.setup.log

C:\Users\Jan\AppData\Local\Temp\WERBFC4.tmp.reg.txt

Diese Dateien befinden sich möglicherweise hier:

C:\ProgramData\Microsoft\Windows\WER\ReportArchive\NonCritical_X_a4c9557d3979ff4a5f1ef1defc75e1134bf556c_00000000_27c8bfb1

Analysesymbol:

Es wird erneut nach einer Lösung gesucht: 0

Berichts-ID: 25d247d1-381a-11e5-82bd-54a05038178e

Berichtstatus: 4104

Bucket mit Hash: 48859f854e5bda1ea01b9cb294faffd0

[report.wer]

Version=1

EventType=WinSetupDiag01

EventTime=130828856669823728

Consent=1

UploadTime=130828856669979980

ReportIdentifier=25d247d1-381a-11e5-82bd-54a05038178e

Response.BucketId=48859f854e5bda1ea01b9cb294faffd0

Response.BucketTable=5

Response.LegacyBucketId=124596005357

Response.type=4

Sig[0].Name=Problemsignatur 01

Sig[0].Value=X

Sig[1].Name=Problemsignatur 02

Sig[1].Value=X

Sig[2].Name=Problemsignatur 03

Sig[2].Value=9

Sig[3].Name=Problemsignatur 04

Sig[3].Value=1

Sig[4].Name=Problemsignatur 05

Sig[4].Value=X

Sig[5].Name=Problemsignatur 06

Sig[5].Value=X

Sig[6].Name=Problemsignatur 07

Sig[6].Value=9600

Sig[7].Name=Problemsignatur 08

Sig[7].Value=X

Sig[8].Name=Problemsignatur 09

Sig[8].Value=10240

Sig[9].Name=Problemsignatur 10

Sig[9].Value=th1

DynamicSig[1].Name=Betriebsystemversion

DynamicSig[1].Value=6.3.9600.2.0.0.256.48

DynamicSig[2].Name=Gebietsschema-ID


DynamicSig[2].Value=1031

UI[3]=Microsoft Windows Installation encountered a problem and needs to close. We are sorry for the inconvenience

State[0].Key=Transport.DoneStage1

State[0].Value=1

FriendlyEventName=WinSetupDiag01

ConsentKey=WinSetupDiag01

Windows 10 friert ein
Ok, DISM hat das Image, das es zum Reparieren braucht, nicht gefunden. Dann muss das Image auf der Setup-DVD verwendet werden.
Lege die Windows-DVD mit dem aktuellen Image in das DVD-Laufwerk, oder den USB-Stick anstecken und im folgenden Code bei source:wim:X: den Laufwerksbuchstaben der DVD oder des USB-Stick angeben.
Code: dism /online /cleanup-image /restorehealth /source:wim:X:\sources\install.wim:1 /limitaccess[/quote] Der Code ist in einer Eingabeaufforderung (Administrator) ein zu geben.

Die DISM.Log ist schon ziemlich groß, denn sie enthält auch Einträge vom Oktober. Mit der folgenden Anweisung kann man die Einträge von heute heraus filtern:
Code: findstr /C:"2016-11-13" %windir%\Logs\DISM\DISM.Log >%userprofile%\Desktop\DismDetails.txt[/quote] Das /C: ist kein Laufwerk, sondern sagt findstr, dass der folgende Ausdruck in "" Charakter, also Zeichen sind.

Ups, danke Ponderosa, das hatte ich übersehen.
Natürlich ist das System erst auf den aktuellen Stand zu bringen und die DVD, die dann verwendet wird, muss auch diesen Stand haben.

Weiteres  nach Installation und Upgrate von Windows 7 auf Windows 10 schwarzer Bildschirm

Rechner auf Malware untersuchen

Windows 10: Leak des Source Codes nicht 32 TB sondern nur 1 GB großEine häufige Ursache für Probleme mit Computern ist Malware Befall. Das bedeutet ein Trojaner oder ein Virus verursacht Abstürze, Datei Fehler etc. Prüfe zuerst, ob der Rechner virenfrei ist. Ein installierter Virenscanner ist keine Garantie dafür, dass das Windows System sauber ist. Vor allem Rootkits können nur mit Spezial-Tools enttarnt werden und Windows 10: Leak des Source Codes nicht 32 TB sondern nur 1 GB groß bleibt bis dahin bestehen.

Bluescreen Fehler mit ErrorCode

typischer Windows BluescreenBluescreens sind Symptome von schweren Fehlern im System. Diese können unter anderem aufgrund von defekter Hardware, Dateisystem-Problemen, falschen Treibern oder Malware-Problemen (z.B. Rootkits) entstehen. Wie man Bluescreen Probleme behebt steht hier. Anhand des FehlerCodes, der mit dem Bluescreen (der blaue Bildschirm beim Absturz) kann man auf die Ursachen zurückschließen. Die häufigsten Absturzursache:

  1. Softwarefehler, z.B. Speicherleck
  2. Hardwarefehler, z.B. defekte oder inkombpatible Hardware
  3. Treiberfehler, z.B. falsche oder nicht passende Treiber für eine Komponente des Systems.

Windows 10: Leak des Source Codes nicht 32 TB sondern nur 1 GB groß beheben - so geht´s

Wenn die Fehlerquelle unbekannt (für Windows 10: Leak des Source Codes nicht 32 TB sondern nur 1 GB groß) ist, sollten diese Schritt für Schritt eliminiert werden. Dafür ist es notwendig die Punkte nacheinander abzuarbeiten und nicht parallel. Schreibe am besten direkt auf, was bereits ausgeführt wurde und welches Ergebnis dabei herauskam. Das ist wichtig für Hilfegesuchen in Foren und Communities.

Absturz durch Software

Sollte eine Software für den Absturz verantwortlich sein, lässt sich das auch mit Tools wie WhoCrashed analysieren. Wie du dabei vorgehen solltest steht hier. Dies ist auch bei Windows 10: Leak des Source Codes nicht 32 TB sondern nur 1 GB groß wahrscheinlich.

Absturz durch Hardware (defekt)

Defekte Hardware führt dazu, dass Windwows entweder mit der Komponente nicht richtig kommunizieren kann oder gar falsche Werte zurückgeliefert bekommt. Wie man seine Hardware analysieren kann steht hier.

Fehlerhafte Treiber

Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Weiteres  [Gelöst] Win10 Startbildschirm/Bios Zugriff wird beim starten auf dem falschen Monitor angezeigt.

Laufwerk mit Fehler funktioniert nicht

HowTo Windows 10: Leak des Source Codes nicht 32 TB sondern nur 1 GB großProbleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs oder USB-Flash-Speichern sollten ausgeschlossen werden. Führe folgende Diagnosen und Reparaturen durch um Fehler auszuschließen. Bedenke, dass Fehler auf Laufwerken und Datenträgern zu Datenverlust führen können. Eine Analyse sollte in jedem Falle regelmäßig (einmal im Quartal) stattfinden um Problemen wie Windows 10: Leak des Source Codes nicht 32 TB sondern nur 1 GB groß vorzubeugen.

Weiterführende Themen

  • PC mit Media Creation Tool geschrottet – lässt sich noch was retten? Da habe ich richtigen Bockmist gebaut: Ich wollte auf meinem Desktop-PC ein sauberes Windows mit dem MCT vom USB-Stick installieren. Zunächst musste ich im BIOS die Boot-Reihenfolge verändern, was ich noch hinbekommen habe. Danach startete das MCT. Ich wollte die SSD […]
  • BlueScreen beim Booten! ich bekomme so ca 1 mal in der woche einen bluescreen beim booten. nach dem windows logo kommt nicht die kontoauswahl sondern es stürzt einfach mit einem BS ab. nun hat mir windows 2 pfade gegeben die mir bei der beschreibung des problems helfen sollen, aber ich habe das fenster […]
  • UEFI-BIOS nicht mehr erreichbar Hallo Hab Win 10 neu installiert auf einer Drevo-SSD 480 GB - nun komm ich nicht mehr ins BIOS... Wenn ich einschalte und auch sofort währenddessen F2 gedrückt halte - es kommt kein BIOS sondern es bootet direkt Win 10... Das MoBo ist ein Asus M5A97 LE R2.0 Irgendwelche Tips? […]
  • Benutzerkonto und Passwort Hallo zusammen, vielleicht kann mir jemand helfen. Leider ist vor einigen Monaten mein Bruder verstorben. Ich würde nun meiner Schwägerin gerne das Notebook abkaufen wollen. Das Notebook war natürlich durch ein Passwort geschützt. Hier haben wir uns damit beholfen, die CMOS-Batterie […]