BITS-Dienst von selbst deaktiviert und PC stürzt darum willkürlich ab beim Spielen

BITS-Dienst von selbst deaktiviert und PC stürzt darum willkürlich ab beim Spielen
4.9 (97.95%) 78 votes

Eine Lösung für das Problem BITS-Dienst von selbst deaktiviert und PC stürzt darum willkürlich ab beim Spielen könnte so aussehen:

Hallo, ich habe das Problem, dass der Dienst "BITS" nicht mehr automatisch startet.
Da in der Ereignisanzeige zu genau dem Zeitpunkt vieler PC-Abstürze der folgende Fehler "Das Zusammenstellen der Leistungsindikatorendaten vom Dienst "BITS" wurde deaktiviert, da mindestens ein Fehler von der Leistungsindikatorenbibliothek für diesen Dienst verursacht wurde. Die Fehler, die diese Aktion erzwungen haben, wurden in das Ereignisprotokoll der Anwendung geschrieben. Die Fehler müssen behoben werden, bevor die Leistungsindikatoren für diesen Dienst aktiviert werden." steht, gehe ich davon aus,
dass dies der Hauptverursacher ist. Leider bringt ein manuelles Anschalten nichts, weil es sich wieder abschaltet beim nächsten Start.

Ich nutze Windows 10 jetzt seit 2 Monaten und habe selten bei einem Betriebssystem so viele Abstürze gehabt.
Ich denke bereits seit einigen Tagen darüber nach, es nochmal neu zu installieren, weil die Instabilität bei Spielen langsam unzumutbar ist.

Wie löse ich das Problem?

Windows 10 stürzt beim Spielen von Stronghold ab
Win 10 stürzt ab beim Downloaden von Spielen
Xbox controller stürzt beim Spielen ab
XBox Spiele stürzt beim Laden gleich wieder ab
Windows 10 stürzt beim Spielen von Stronghold ab

Kernel-Power 41 (63) Fehler | Willkürliche Abstürze und darauffolgende Neustarts

Habe das VS650 Netzteil, ATX 2.31, 650W von Corsair vorläufig bestellt. Hoffe dieses reicht aus..

Edit: Kann ich also davon ausgehen, dass es das Netzteil ist? Aber wieso stürzt er dann bei den ganzen Benchmarktests nicht ab sondern erst nach einer gewissen Zeit spielen?


ntoskrnl.exe Systemspeicher und komprimierter Speicher verursacht hohe Datenträger-Auslastung nach Upgrade auf Threesold 2

Ja das Problem besteht noch. Bei mir auf einem Desktop-PC verursacht der Prozess sogar Bluescreens. Er verschlingt mehr RAM, wenn andere Prozesse auch mehr brauchen. Sprich: Nur Video gucken: 300-500 MB; Fallout4 spielen: 1200 MB. Nimmt man die 2 GB dazu,
die Fallout selbst benötigt, ist schnell Schluss und das Spiel stürzt ab. Die genannten Workarounds helfen nicht. Kann die Komprimierung des Hauptspeichers komplett deaktiviert werden? Da kauf ich mir lieber noch ein paar extra-GB RAM und nutze sie wie unter
Windows7.

Weiteres  PC stürzt ab Tastenkürzel wählen

BTW: Neben RAM-Fressen und Bluescreen verursachen ist der Task vermutlich auch dafür verantwortlich, dass Opera freezed, wenn ich Tabs in ein neues Fenster ziehe (nicht immer, vollkommen willkürlich) und dass ich fps-drops bei Spielen habe. Ich würde selbst
bei teils sehr heftige Lag-Spikes diesen Task nicht als Fehlerursache ausschließen.

Frage: PC stürzt willkürlich ab.

Noch eine kleine Ursachenforschung, da er ja bei Belastung im Spiel abstürzt. Hast du mal die Temperaturen beim Spielen kontrolliert?

Kleines Überwachungstool:

Nachtrag da Antwort überschnitten: Sind die Einstellungen wie in #9 2x Link gesetzt? Wegen Dump-Datei.

Frage: PC stürzt ab bei Spielen mit Blackscreen ohne Fehlermeldung

Hallo liebe Dr.Windows Community,

ich habe bereits Tage damit verbracht das Internet zu durchsuchen und habe auch einige Themen gefunden, die meinem sehr ähneln nur mir leider keine Lösung verschafft haben. Ich hoffe nun, dass Ihr mir da weiter helfen könnt.
Anfang des Monats Oktobers habe ich bei Mindfactory ein neues Mainboard und einen neuen Prozessor bestellt, sowie neuen Arbeitsspeicher (allerdings bei Amazon). Nun alles eingebaut und Betriebssystem installiert. Soweit so gut. Nachdem ich alle Treiber und meinen Virenschutz installiert hatte, fing ich an die ersten Spiele zu installieren.
Zuerst einmal mein System:

Intel Core i7-4790K
Asus Geforce GTX 660
Gigabyte Z97X Gaming 5
Kingston HyperX Savage 2x8GB
Samsung SSD 500GB Evo
Enermax Modul 82+ 625W

Jetzt mein Problem:
Ich starte nun mein Spiel, völlig egal welches… League of legends, Ark Survival Evolved, Rocket League usw.. Das funktioniert auch soweit aber dann plötzlich nach 10s, 30s, 1min, 30min…(willkürlich, konnte auch schon 6h am Stück zocken) bekomme ich einen Blackscreen und der Computer geht in eine Art "Sicherheitsabschaltung". Ich kann dann nur noch den PC über den An/Aus-Knopf ausschalten (Geht sofort aus) und nach erneutem Drücken fährt er ganz normal ohne Fehlermeldung hoch. Im Normalen Desktop Betrieb oder bei Anschauen von Filmen gibt es keine Probleme. Es kommt immer nur im 3D Betrieb vor.

Was habe ich bis jetzt gemacht?

-Memtest ca. 8h Stunden laufen lassen -> kein Fehler

-Jeweils beide Ram-Riegel einzeln eingesetzt -> selber Fehler

-Alten Ram von vorherigem System eingesetzt -> selber Fehler

-nur Prozessor auf Volllast laufen lassen CPU-Z -> kein Fehler/Absturz


-Netzteil mit einem anderen 625W Getauscht -> selber Fehler

-Grafikkarte in anderen PC eingebaut -> kein Fehler

-andere Grafikkarte in mein System -> Ähnlicher Fehler(Schwarze Punkte und Bildflackern, aber kein Absturz zumindest für die 2h Testzeit)

-Computer komplett von Staub befreit und korrekten Sitz der Stecker überprüft -> selber Fehler

-Temperaturen überprüft mit Speedfan (CPU Volllast ~65°/ GPU Vollast ~68°(Furmark Test))komischerweise bei Vollauslastung durch diese Programme wesentlich seltenere Abstürze. -> aber selber Fehler

-2ten Bildschirm angeschlossen und diverse Auslastungsprogramme auf den Zweiten Bildschirm gezogen, damit ich absturzfall vielleicht etwas besonderes erkennen kann… aber immer willkürlich. -> selber Fehler

Weiteres  Win 10 cap lock symbol

-Ereignisanzeige unter Windows 10 aufgerufen, keine Hilfreichen Fehlermeldungen.. nur dass Windows unerwartet Heruntergefahren wurde.

-Nvidia Einstellungen geändert, sprich "Höchstleistung" "Verticalsync aus" -> selber Fehler

-Energiemanagement auf Höchstleistung bei Windows -> selber Fehler

-PhysiX Einstellung auf meine GTX 660 -> selber Fehler

-Nvidia Treiber neu installiert (Driver Cleaner) bzw. auch alte Treiber installiert -> selber Fehler

-Takt der Grafikkarte mit GPU TweakII um 50-100 Mhz heruntergesetzt -> selber Fehler

-Onboardgrafik deaktiviert -> selber Fehler

-Arbeitsspeicher Timings im Bios überprüft 9-9-9-27

-Bios auf F7 aktualisiert -> selber Fehler

-Cleaninstall von Win 7 sowie Win10 einige male durchgeführt -> selber Fehler

Ähm ja, ist nicht genau in der Reihenfolge abgelaufen, aber das sollte es gewesen sein… vielleicht fällt mir noch was ein

Von meinem alten funktionierenden System habe ich die Festplatte, das Netzteil, Laufwerk, Gehäuse, und den CPU Lüfter Bequiet übernommen. All das hat vorher funktioniert.

Wichtig ist vielleicht auch noch,dass das Problem sich "entwickelt" hat. Von Anfänglichem "Grafiktreiber wurde wiederhergestellt" und "Grafiktreiber funktioniert nicht mehr" hat es sich nun zu einem schwarzen Bildschirm gewandelt. Dieser Fehler tritt immer noch ab und zu auf, aber mittlerweile nur noch 1 mal bei ca. 10 Blackscreens.

Von meiner Seite sieht es so aus, dass das Problem vom Mainboard kommt. Bin ich da richtig? Oder was mein Ihr?
Garantie hätte ich ja noch^^

Jetzt hoffe ich, dass Ihr mir da weiterhelfen könnt, bin nach 20 Tagen langsam ratlos…

Grüße
Tobbser

Spiele: Pc stürzt beim Spielen unregelmäßig ab Kernel 41 Fehlermeldung

Hast Du selbst den Rechner ausgeschaltet mit gedrücktem Einschaltknopf oder ist der Rechner von ganz alleine aus gegangen?

Rechner auf Malware untersuchen

BITS-Dienst von selbst deaktiviert und PC stürzt darum willkürlich ab beim SpielenEine häufige Ursache für Probleme mit Computern ist Malware Befall. Das bedeutet ein Trojaner oder ein Virus verursacht Abstürze, Datei Fehler etc. Prüfe zuerst, ob der Rechner virenfrei ist. Ein installierter Virenscanner ist keine Garantie dafür, dass das Windows System sauber ist. Vor allem Rootkits können nur mit Spezial-Tools enttarnt werden und BITS-Dienst von selbst deaktiviert und PC stürzt darum willkürlich ab beim Spielen bleibt bis dahin bestehen.

Bluescreen Fehler mit ErrorCode

typischer Windows BluescreenBluescreens sind Symptome von schweren Fehlern im System. Diese können unter anderem aufgrund von defekter Hardware, Dateisystem-Problemen, falschen Treibern oder Malware-Problemen (z.B. Rootkits) entstehen. Wie man Bluescreen Probleme behebt steht hier. Anhand des FehlerCodes, der mit dem Bluescreen (der blaue Bildschirm beim Absturz) kann man auf die Ursachen zurückschließen. Die häufigsten Absturzursache:

  1. Softwarefehler, z.B. Speicherleck
  2. Hardwarefehler, z.B. defekte oder inkombpatible Hardware
  3. Treiberfehler, z.B. falsche oder nicht passende Treiber für eine Komponente des Systems.

BITS-Dienst von selbst deaktiviert und PC stürzt darum willkürlich ab beim Spielen beheben - so geht´s

Wenn die Fehlerquelle unbekannt (für BITS-Dienst von selbst deaktiviert und PC stürzt darum willkürlich ab beim Spielen) ist, sollten diese Schritt für Schritt eliminiert werden. Dafür ist es notwendig die Punkte nacheinander abzuarbeiten und nicht parallel. Schreibe am besten direkt auf, was bereits ausgeführt wurde und welches Ergebnis dabei herauskam. Das ist wichtig für Hilfegesuchen in Foren und Communities.

Weiteres  Need Help! Win 7 Freeze und Bluescreen BSOD

Absturz durch Software

Sollte eine Software für den Absturz verantwortlich sein, lässt sich das auch mit Tools wie WhoCrashed analysieren. Wie du dabei vorgehen solltest steht hier. Dies ist auch bei BITS-Dienst von selbst deaktiviert und PC stürzt darum willkürlich ab beim Spielen wahrscheinlich.

Absturz durch Hardware (defekt)

Defekte Hardware führt dazu, dass Windwows entweder mit der Komponente nicht richtig kommunizieren kann oder gar falsche Werte zurückgeliefert bekommt. Wie man seine Hardware analysieren kann steht hier.

Fehlerhafte Treiber

Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Laufwerk mit Fehler funktioniert nicht

HowTo BITS-Dienst von selbst deaktiviert und PC stürzt darum willkürlich ab beim SpielenProbleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs oder USB-Flash-Speichern sollten ausgeschlossen werden. Führe folgende Diagnosen und Reparaturen durch um Fehler auszuschließen. Bedenke, dass Fehler auf Laufwerken und Datenträgern zu Datenverlust führen können. Eine Analyse sollte in jedem Falle regelmäßig (einmal im Quartal) stattfinden um Problemen wie BITS-Dienst von selbst deaktiviert und PC stürzt darum willkürlich ab beim Spielen vorzubeugen.

Weiterführende Themen

  • Windows 10 Framework Hallo, ich wollte einen Installer installieren ( Ironsight ). Beim ausführen des Setups erscheint ein Fenster, in welchem ich 2 Optionen habe: installieren von Framework 3.5 oder überspringen. ( Framework 4.7 ist bereits insatlliert und 3.5 ebenfalls ) Wenn ich es nun […]
  • Infocenter: Fehlerhafte Benachrichtigung nach Systemstart Hallo, etwa 2 Minuten nach dem Systemstart höre ich einen extrem kurzen, abgehakten Nachrichtensound (so kurz, dass nicht identifizierbar ist welcher Sound es ist) und das Symbol für das Info-Center in der Taskleiste wird weiß um eine neue Nachricht anzuzeigen. Öffne ich dann das […]
  • Festplatte aktiv: Windows 7 freeze Folgender Rechner: AMD S939 X2 4200+ ()2x 2,2 Ghz) 4 GB Ram (4x 1GB) Siemens D2030 Sis761 Mainboard OnBoard Grafik mit Standard VGA Treiber (SiS Treiber Setup bricht mit ab: „Cannot find a suitable package to install.“) Windows 7 x64 Wenn die Festplatte stark benutzt wird, z.B. viele […]
  • 2 Ordner "Dokumente" Hallo Ich nutze Windows 10 Version 1909 Build 16299.125. Seit einiger Zeit (ev. seit dem Creatiors Update?) werden unter Benutzer immer zwei Ordner "Dokumente " angezeigt. Einer davon ist leer. Wenn ich ihn lösche erscheint er nach kurzer Zeit wieder. Das ist sehr mühsam […]