Vorinstallierte OEM-Lizenz im MS-Konto bzw. nach Upgrade auf Pro wiederherstellbar?

Vorinstallierte OEM-Lizenz im MS-Konto bzw. nach Upgrade auf Pro wiederherstellbar?
4.9 (97.87%) 94 votes

Löse Vorinstallierte OEM-Lizenz im MS-Konto bzw. nach Upgrade auf Pro wiederherstellbar? mit diesen Schritten einfach selbst:

Hallo Forum,

angesichts der Vielzahl an Suchtreffern mit durchaus erhellenden Beiträgen habe ich ja schon ein schlechtes Gewissen zu fragen, aber hilft alles nichts, eine sichere Antwort konnte ich mir nicht selbstständig erschließen – bzw. ich sehe vermutlich nur den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Folgende Situation:
Ich habe hier ein Win 10 Tablet (Lenovo Miix 310 (ideapad)) mit einer vorinstallierten Home-Edition, die ich gerne auf Pro upgraden möchte (u.a. um Bitlocker nutzen zu können).

Win 10 Home x64 v1709 (Build 16299.64)
Unter "Aktivierung" steht "Windows wurde mit einer digitalen Lizenz aktiviert".
slmgr.vbs /dli ergibt
Code: Name: Windows(R), Core Edition Beschreibung: Windows(R) Operating System, OEM_DM channel Teil-Product Key: ***** Lizenzstatus: Lizensiert Ich glaube das ist eine WIM-Installation (?) – Partitionen lt. Datenträgerverwaltung:
450MB Wiederherstellungspartition
100MB EFI-SYstempartition
Rest – C:

Kann ich diese "mitgelieferte" Lizenz mit einem MS-Konto verknüpfen und dann anderweitig nutzen?
Und kann ich bei Bedarf auf diese ursprüngliche Lizenz zurückkehren und die Pro-Lizenz dann anderweitig nutzen (z.B. auch wenn das Gerät seinen Geist aufgeben sollte)?

Bonusfrage: Wäre bei dem Gerät eine "Clean-Installation" denkbar, oder schieße ich mir da wegen UEFI etc. ggf. ins Knie?

Danke für jede Erhellung – und sorry für die für euch gefühlt wahrscheinlich zehntausendste Wiederholung.

Wie löse ich das Problem?

OEM W7 Pro Lizenz mit Gerät ausgeliefert ,Reimage W7 Pro mit OPEN Key,Upgrade auf W1 Pro im…
OEM W7 Pro Lizenz mit Gerät ausgeliefert ,Reimage W7 Pro mit OPEN Key,Upgrade auf W1 Pro im…
Upgrade auf Win10 von Uni-Lizenz
Windows auf neuem Rechner wieder aktivieren?
Richtige Benutzereinstellungen / Lizenzierung und Angaben im Microsoft Konto

[gelöst] Windows 10 und neue Hardware

Um welche PCs bzw. Lizenzen geht’s Dir?

Bei einem PC mit vorinstalliertem Windows 10 hast Du Windows und den PC gekauft. Dementsprechend steht Dir auch das Recht zu beides unbegrenzt lang zu verwenden. In Deutschland solltest Du sogar Windows und den PC unabhängig von einander verwenden und weiterverkaufen können. Leider legt Microsoft durch den Key im Bios den Kunden einige Steine in den Weg, die die unkomplizierte Wahrnehmung dieser Rechte verhindern. Innerhalb der zweijährigen Gewährleistungsfrist gibt es kein Problem, bei Hardwarefehlern sollte der Händler bzw. der Hersteller des PCs auf seine Kosten die defekten Komponenten tauschen und speziell beim Mainboard-Tausch darauf achten, daß weiterhin ein Key im Bios vorhanden ist. Nach Ablauf der zwei Jahre wird man zumindest den Produkt-Key benötigen, um nach einem Mainboard-Tausch Windows wieder aktivieren zu können. Die Trennung von Windows-Lizenz und Hardware ist aber wegen dem Key im Bios nicht mehr möglich, d.h. insbesondere läßt sich der Rechner nicht mehr separat von der Windows-Lizenz verkaufen.

Weiteres  Option "Bildlauf & Zoom" verschwunden im Dell Touchpad Controlcenter

Ein Windows 10 aus dem kostenlosen Upgrade ist nur für die Verwendung auf dem einen Gerät vorgesehen. Wenn Teile des PCs ausgetauscht werden müssen, kann über die Bindung an ein Microsoft-Konto, die natürlich vor dem Hardwaretausch stattgefunden haben muß, das Windows 10 wieder aktiviert werden. Der Wechsel des kompletten PCs ist mit dieser Lizenz nicht vorgesehen, derzeit aber trotzdem in Einzelfällen möglich.

Ein separat, also ohne Rechner, erworbenes Windows 10 hat einen eigenen Produkt-Key und kann auf jedem beliebigen PCs installiert und aktiviert werden, solange man sich an die Bedingung ein Key pro Windows-Installation hält.

Edit: Häufig wirst Du Komplett-Rechner ohne Windows nicht viel billiger bekommen als Rechner mit vorinstalliertem Windows. Insbesondere könnte ein Rechner ohne Windows und eine separate Windows-Lizenz teurer sein als ein Rechner mit vorinstalliertem Windows.

Windows 10 nach Rechner-Defekt

Du hast eine Lizenz für einen Rechner erworben, durch das Upgrade ist diese Lizenz an den Rechner gebunden. Du kannst nach wie vor eine Lizenz von Windows 10 auf einen anderen Rechner übertragen, wenn du eine der neueren Versionen besitzt und die Lizenz
an dein Microsoft-Konto bindest kannst du diese Lizenz auf einen anderen Rechner ohne vorinstalliertes System übertragen. Bei einem installierten Windows 10 Home ist dies nicht möglich da der Key im UEFI-BIOS gespeichert ist. Hier kannst du nur über den Store
das Pro-Pack erwerben und somit Upgraden. Seit Windows 10 hat sich die Aktivierung bei der Upgrade-Version grundlegend geändert.

Nachtrag: Nein, du benötigst das Pro-Pack.

Upgrade von WIN 8.1 Pro auf WIN 10 Pro

DUC750:

vorinstalliert war WIN 10 Home. Diese wollte ich nun upgraden mittels einer meiner beiden Pro Lizenzen.

http://windows.microsoft.com/de-de/windows-10/upgrade-windows-10-pro


Windows 7 Key für nen neuen PC / Win 10 nutzen.

    Zitat von sis71  Win7 ist vorinstalliert gewesen, key auf der Rückseite, mittlerweile unleserlich :-(
 Ich würde gern die Lizenz für nen neuen PC / Win 10 nutzen, wie gehe ich da am besten vor ?

Vorinstallierte Windows 7 hatten meist zwei Keys für dieselbe Lizenz. Den vom Aufkleber, der auf jedem PC nutzbar wäre, und den vorinstallierten, der nur auf dem einen Gerät bzw. nur auf Geräten desselben Herstellers/derselben Modellreihe nutzbar ist. Ein Aufkleber-Key sollte sich ohne Probleme bei der Installation von Windows 10 auf einem anderen PC nutzen lassen. Das vorinstalliert Windows mit dem Key läßt sich zwar upgraden, der Key ist aber vielleicht nicht auf einem anderen Gerät mit Windows 10 verwendbar. Mußt Du ausprobieren, denn manche Windows 7 hatte auch nur einen Key.

Weiteres  Lösung für schwarzer Bildschirm-Mauszeiger-Problem ohne zu formatieren?

Eine mit einem Microsoft-Konto verbundene Windows-10-Lizenz kann hilfreich sein, um mit der Lizenz den PC zu wechseln. Da das eigentlich nicht vorgesehen ist, klappt das nicht in allen Fällen. Ein Microsoft-Konto ist aber keinesfalls Bedingung für eine Windows-10-Lizenz. Das kostenlose Upgrade ist auch ohne Microsoft-Konto möglich.

Windows 7 Pro OA – OEM Software Upgrade und Lizenzumwandlung?

Hallo.

Ich habe mir damals eine neue, unbenutzte Windows 7 Pro OA OEM-Lizenz bei ebay gekauft. Dazu gab es ja ein Gerichtsurteil, dass diese Lizenzen auch auf anderen Systemen installiert werden dürfen.

Ich baue mir meine Desktop-PCs grundsätzlich selber zusammen und habe deshalb nie Software vorinstalliert. Nun ist für mich natürlich interessant, ob die Lizenz die ich habe nach dem Upgrade Hardware-gebunden ist oder ob ich es z.B. auf einen komplett neuen
Rechner installieren kann? (vorausgesetzt ich deinstalliere es auf dem alten)

Die bisherigen Aussagen die ich gefunden habe bezogen sich meiner Meinung nach immer auf Lizenzen die z.B. bei Laptops vorinstalliert sind und somit nur für die “Lebenszeit” des Gerätes gelten. Im Prinzip ist meine Lizenz ja eine ähnliche … aber dann wiederum
doch nicht …

Ich würde mich über die Aufklärung hinsichtlich dieses Themas freuen …


Gruß, Christian

Rechner auf Malware untersuchen

Vorinstallierte OEM-Lizenz im MS-Konto bzw. nach Upgrade auf Pro wiederherstellbar?Eine häufige Ursache für Probleme mit Computern ist Malware Befall. Das bedeutet ein Trojaner oder ein Virus verursacht Abstürze, Datei Fehler etc. Prüfe zuerst, ob der Rechner virenfrei ist. Ein installierter Virenscanner ist keine Garantie dafür, dass das Windows System sauber ist. Vor allem Rootkits können nur mit Spezial-Tools enttarnt werden und Vorinstallierte OEM-Lizenz im MS-Konto bzw. nach Upgrade auf Pro wiederherstellbar? bleibt bis dahin bestehen.

Bluescreen Fehler mit ErrorCode

typischer Windows BluescreenBluescreens sind Symptome von schweren Fehlern im System. Diese können unter anderem aufgrund von defekter Hardware, Dateisystem-Problemen, falschen Treibern oder Malware-Problemen (z.B. Rootkits) entstehen. Wie man Bluescreen Probleme behebt steht hier. Anhand des FehlerCodes, der mit dem Bluescreen (der blaue Bildschirm beim Absturz) kann man auf die Ursachen zurückschließen. Die häufigsten Absturzursache:

  1. Softwarefehler, z.B. Speicherleck
  2. Hardwarefehler, z.B. defekte oder inkombpatible Hardware
  3. Treiberfehler, z.B. falsche oder nicht passende Treiber für eine Komponente des Systems.

Vorinstallierte OEM-Lizenz im MS-Konto bzw. nach Upgrade auf Pro wiederherstellbar? beheben - so geht´s

Wenn die Fehlerquelle unbekannt (für Vorinstallierte OEM-Lizenz im MS-Konto bzw. nach Upgrade auf Pro wiederherstellbar?) ist, sollten diese Schritt für Schritt eliminiert werden. Dafür ist es notwendig die Punkte nacheinander abzuarbeiten und nicht parallel. Schreibe am besten direkt auf, was bereits ausgeführt wurde und welches Ergebnis dabei herauskam. Das ist wichtig für Hilfegesuchen in Foren und Communities.

Weiteres  Was bedeutet diese Meldung??

Absturz durch Software

Sollte eine Software für den Absturz verantwortlich sein, lässt sich das auch mit Tools wie WhoCrashed analysieren. Wie du dabei vorgehen solltest steht hier. Dies ist auch bei Vorinstallierte OEM-Lizenz im MS-Konto bzw. nach Upgrade auf Pro wiederherstellbar? wahrscheinlich.

Absturz durch Hardware (defekt)

Defekte Hardware führt dazu, dass Windwows entweder mit der Komponente nicht richtig kommunizieren kann oder gar falsche Werte zurückgeliefert bekommt. Wie man seine Hardware analysieren kann steht hier.

Fehlerhafte Treiber

Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Laufwerk mit Fehler funktioniert nicht

HowTo Vorinstallierte OEM-Lizenz im MS-Konto bzw. nach Upgrade auf Pro wiederherstellbar?Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs oder USB-Flash-Speichern sollten ausgeschlossen werden. Führe folgende Diagnosen und Reparaturen durch um Fehler auszuschließen. Bedenke, dass Fehler auf Laufwerken und Datenträgern zu Datenverlust führen können. Eine Analyse sollte in jedem Falle regelmäßig (einmal im Quartal) stattfinden um Problemen wie Vorinstallierte OEM-Lizenz im MS-Konto bzw. nach Upgrade auf Pro wiederherstellbar? vorzubeugen.

Weiterführende Themen

  • O365 gekaufte Lizenz nicht ersichtlich. Hallo, nach dem mein O365 Business Premium Test Abo abgelaufen war, habe ein Jahreslizenz über ein Reseller erworben. Jedoch finde ich es im Admincenter nicht. Nur die vom Test Abo. Wie löse ich das Problem? Zwei O365 Geschäftskonto-Benutzer ein Privates unter […]
  • Lenovo Miix 310 Hey Leute, ich versuche auf meinem lenovo miix 310 ein altes Spiel namens Freelancer zum laufen zu bekommen. Aber jedes Mal wenn ich das Spiel starte ist das Menü vom Spiel dann dann einfach nach links gedreht. Ich denke dadurch dass es ja ein Tablet PC ist denkt er, dass dies die […]
  • Preise für Upgrade auf Pro-Version Hallo zusammen, diverse Ärgernisse mit der Home-Version (Win-Updates ungefragt, Cortana penetrant ätzend...) hab ich mir überlegt, ein Upgrade auf Pro zu installieren. Bei Microsoft kostet das an die 160 Euro, was doch ein bisschen happig ist. Nun werden "im Netz" aber auch […]
  • bluetooth mit lenovo ThinkPad T400 und win10 Habe kein Bluetooth mehr. Fürchte win 10 und T400 geht nicht so ganz. Wie löse ich das Problem? Lenovo Thinkpad Tablet 2 Bluetooth Treiber Code 43Lenovo ThinkPad 25 Leak: Das Jubiläums-ThinkPad - Specs & BilderLenovo Thinkpad HelixLenovo Thinkpad Tablet 2 Bluetooth Treiber Code […]