RAID System entfernen, geht das?

Eine Lösung für das Problem RAID System entfernen, geht das? könnte so aussehen:

Dem schließe ich mich an. Aber den Controller nicht einfach so rumhängen lassen, wenn da noch die Platten dranhängen. Die Kabel sind meist recht kurz und könnten den Controller ins Gehäuse ziehen. Wenn es dadurch zu Kurzschlüssen kommt, brauchst Du diverse neue Hardware. Also auch wenn Du den Controller zupfst, auch die Kabel abziehen und die Ports merken, in denen sie gesteckt haben. Dann kannst Du danach entscheiden, wie Du die Platten weiterverwenden willst. Um sie als Einzellaufwerke verwenden zu können, falls das gewünscht ist, mußt Du vor dem endgültigen Rechnerstart ins Controller-BIOS und dort den Verband auflösen und umkonfigurieren. Nach dem Bestätigen der Änderungen startet der Rechner mit der Neukonfiguration neu. Das solltest Du aber erst machen, nachdem die neue Windowsinstallation komplett mit allen erforderlichen Updates und Bereinigungen fertig ist.

Wie löse ich das Problem?
Problem mit Datenplatte (RAID 0) nach Upgrade auf Windows 10
UEFI-kompatible GPT-Partitionstabelle transformieren und Intel Rapid Storage Option ROM…
Nach Boot-Meldung Raid in Sync state kein Windows login
Installierte Windows-10-(64-Bit)-MBR-Installation in UEFI-kompatible GPT-Partitionstabelle…
altes Raid auf neuem Rechner
Problem mit Datenplatte (RAID 0) nach Upgrade auf Windows 10
Die RAID Funktion ist an dieser Stelle alleine Sache des Nvidia Treibers. Microsoft stellt da nichts ein. Es kann höchstens sein, dass durch Funktionsänderungen im System der alte Nvidia RAID Treiber halt nicht mehr funktioniert. Und dessen Support hat Nvidia
schon lange eingestellt.

Ich lese oben in der Ausgangsfrage aber nicht, dass es um eine Preview Build geht.

Problem mit Datenplatte (RAID 0) nach Upgrade auf Windows 10
Hatte das gleiche Problem, dass nach dem Update auf Windows 10 v1607 das RAID-1 auf einem ASUS Striker Extreme Mainboard (nForce 680i) nicht mehr erkannt wurde und der PC beim starten mit einem bluescreen und der Fehlermeldung INACCESSIBLE_BOOT_DEVICE stoppte.

Nach dem zurücksetzen des PCs (ohne Benutzerdaten zu löschen), konnte Windows 10 wieder gestartet werden, jedoch wiederholte sich das Dilemma, sobald sich das Anniversary Update bzw. v1607 wieder automatisch installierte.

Weiteres  Win 7 startet weder normal noch abgesichert

Am Ende konnte ich nur zu dem drastischen Schritt greifen und das RAID-1 System auflösen (da ja Microsoft offenbar keine Absicht hat, das Problem für die alten NVidia nForce basierten RAID-Systeme zu lösen).


Da es ein RAID-1 war, konnte dies auch ohne Datenverlust durchgeführt werden und Windows 10 startete von der ersten der separierten Disks.

In der Datenträgerverwaltung erschien die zweite Festplatte dann als “offline” und konnte durch Entfernung der System-Partitionen etc. wieder als eine ganz normale Festplatte brauchbar gemacht werden, während Windows 10 unverändert auf der ersten Festplatte
lag.

Im Prinzip funktionierte dann alles, aber irgendwie hatte ich das Gefühl, nach dem ganzen Zirkus nun doch lieber eine saubere Installation von einer Windows 10 v1607 Boot-CD auf die erste Festplatte zu machen (komplette saubere Neuinstallation).

Am Ende musste ich mich also von dem RAID trennen.

RAID 5 mit vier oder mehr Festplatten in Pools
Oliver_Kruse:


Beim Einrichten eines RAID-5-Volumes (Parität) von 4 Stück 3-TB-Platten mit “Speicherplätze”, also den Pools, fiel mir auf, dass die von Windows vorgeschlagene Größe von 8 TB für das gesamte Volume nicht zu den Anforderungen von RAID 5 passt. In RAID 5 wäre
die korrekte Größe 9 TB.

Die Pools sind kein RAID, es sind eben die Pools. Der Resilienz-Typ “Parität” ist nicht RAID 5. Zudem haben die Pools gegenüber RAID einige Vorteile. Wer sowas einrichtet, hat hoffentlich immer aktuelle Sicherungen dieser Daten, denn wenn mit dem Pool mal
etwas kaputt geht, dann gute Nacht. Daten aus den einzelnen Platten auslesen ist nicht, allenfalls mit Spezialsoftware. Im Übrigen existieren auch noch die üblichen Möglichkeiten über die Datenträgerverwaltung, die es schon vor den Pools gab.

Rechner auf Malware untersuchen

RAID System entfernen, geht das?Eine häufige Ursache für Probleme mit Computern ist Malware Befall. Das bedeutet ein Trojaner oder ein Virus verursacht Abstürze, Datei Fehler etc. Prüfe zuerst, ob der Rechner virenfrei ist. Ein installierter Virenscanner ist keine Garantie dafür, dass das Windows System sauber ist. Vor allem Rootkits können nur mit Spezial-Tools enttarnt werden und RAID System entfernen, geht das? bleibt bis dahin bestehen.

Bluescreen Fehler mit ErrorCode

typischer Windows BluescreenBluescreens sind Symptome von schweren Fehlern im System. Diese können unter anderem aufgrund von defekter Hardware, Dateisystem-Problemen, falschen Treibern oder Malware-Problemen (z.B. Rootkits) entstehen. Wie man Bluescreen Probleme behebt steht hier. Anhand des FehlerCodes, der mit dem Bluescreen (der blaue Bildschirm beim Absturz) kann man auf die Ursachen zurückschließen. Die häufigsten Absturzursache:

  1. Softwarefehler, z.B. Speicherleck
  2. Hardwarefehler, z.B. defekte oder inkombpatible Hardware
  3. Treiberfehler, z.B. falsche oder nicht passende Treiber für eine Komponente des Systems.

RAID System entfernen, geht das? beheben - so geht´s

Wenn die Fehlerquelle unbekannt (für RAID System entfernen, geht das?) ist, sollten diese Schritt für Schritt eliminiert werden. Dafür ist es notwendig die Punkte nacheinander abzuarbeiten und nicht parallel. Schreibe am besten direkt auf, was bereits ausgeführt wurde und welches Ergebnis dabei herauskam. Das ist wichtig für Hilfegesuchen in Foren und Communities.

Absturz durch Software

Sollte eine Software für den Absturz verantwortlich sein, lässt sich das auch mit Tools wie WhoCrashed analysieren. Wie du dabei vorgehen solltest steht hier. Dies ist auch bei RAID System entfernen, geht das? wahrscheinlich.

Absturz durch Hardware (defekt)

Defekte Hardware führt dazu, dass Windwows entweder mit der Komponente nicht richtig kommunizieren kann oder gar falsche Werte zurückgeliefert bekommt. Wie man seine Hardware analysieren kann steht hier.

Fehlerhafte Treiber

Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Weiteres  Sicherung und Widerhestellung

Laufwerk mit Fehler funktioniert nicht

HowTo RAID System entfernen, geht das?Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs oder USB-Flash-Speichern sollten ausgeschlossen werden. Führe folgende Diagnosen und Reparaturen durch um Fehler auszuschließen. Bedenke, dass Fehler auf Laufwerken und Datenträgern zu Datenverlust führen können. Eine Analyse sollte in jedem Falle regelmäßig (einmal im Quartal) stattfinden um Problemen wie RAID System entfernen, geht das? vorzubeugen.

Weiterführende Themen

  • Raid 5 überwachen Hallo Forum, ich hab eine Frage, ich habe einen Dell T30 mit Windows 10 Professional. Im Gerät sind 3 HDs mit je 1 TB zu einem Raid 5 Verbund zusammengeschalten. Ich suche nach einer Möglichkeit, dieses Raid (einfach) zu überwachen. Gibt es etwas von Intel, was ich gefahrlos auf […]
  • Windows 7 Eventlogeinträge + Bluescreen wenn ein Spiel mit GameGuard gestartet wurde Ich möchte Euch um Hilfe bei der Lösungsfindung meines Problems bitten. Im heurigen Sommer habe ich mir folgenden Rechner zusammengestellt: 2* CPU Xeon E5 2630 Supermicro X9Ai Workstation Board with 1.0a Bios Geforce GTX680 48 GB RAM Adaptec Raid Controller 6805Q 8* 2 TB […]
  • Windows 10 – Problem mit Energiesparen und Herunterfahren Aktualisiere mal Deine USB Treiber, denn von denen kommt der Fehler beim Energiesparen. Wie löse ich das Problem? Nach Upgrade sind Energiesparen und Herunterfahren gestört - weil Intel Rapid Storage...An - und Abmeldung mit anschließendem Herunterfahren oder Energiesparen.Energiesparen […]
  • Grafikfehler bei allen 3D-Anwendungen (Win 7 Ult. x86) Ich habe folgendes Problem. Bei allen Programmen, die 3D benutzen, treten seltsame Grafikfehler auf. Es ist so als würden sich einige Polygone quer über den Bildschirm verschieben (ergibt dann solche Zacken, s. Bilder.) Selbst bei den Windows Games treten die Fehler auf. Treibermäßig […]