Windows 10 Creators Update erhält neue Einstellungen für Updates und Funktionsupdates

Anleitung um Windows 10 Creators Update erhält neue Einstellungen für Updates und Funktionsupdates zu beheben geht so:

Originalansicht:

Mit dem für Frühjahr angekündigten Creators Update soll sich das Update-Verhalten von Windows 10 insofern ändern lassen, dass zukünftig genauer eingestellt werden kann, zu welchem Zeitpunkt welche Updates und Funktionsupdates eingespielt werden dürfen

Auch wenn Windows 10 ein schnelles und modernes Betriebssystem darstellt und sich somit relativ wenig Gründe für Kritik finden lassen, machen nicht gerade wenig Nutzer einen Bogen um das aktuelle Betriebssystem und setzen lieber auf das ältere Windows 7, da die dortige Updatepolitik auf jeden User individuell zugeschnitten werden kann.

Wie die aktuelle Preview Build 15042 für die Nutzer des Fast Rings zeigt, dürfte sich Microsoft genau dieses Szenario zu Herzen und in Angriff genommen zu haben, da es eine ganze Menge neuer, individuell einstellbarer Update-Funktionen geben wird.

Mit dem kommenden Creators Update dürfte sich – zumindest in der Pro- und Enterprise-Version – der Installationszeitpunkt zwischen "Current Branch" und "Current Branch for Business" wählen lassen. Bei Letzterem wird der Nutzer die größeren Updates, wie zum Beispiel das jetzt bevorstehende Creators Update, um vier Monate nach hinten verschieben können, womit durch diese "Wartezeit"sichergestellt werden kann, dass das Update auch mit der eingesetzten Hardware vollständig kompatibel ist und es eben nicht zu irgendwelchen unliebsamen Überraschungen kommt.

Während ein weiterer Schalter kann den Rollout von sogenannten Funktionsupdates manuell um bis zu 365 Tage verzögern kann, lassen sich mittels einem darunter befindlichen zweiten Schalter auch die Qualitätsupdates um bis zu 30 Tage hinauszögern. Bei den sogenannten "Qualitätsupdates" handelt es sich im Grunde um die ganzen kumulativen Patches, die Microsoft in der Regel zu den mittlerweile berühmten Patch-Days zur Verfügung stellt.

Als Bonbon obendrauf dürfte auch die Nutzungszeit des PCs auf 18 Stunden ausgeweitet werden. Damit ist gemeint, dass der PC innerhalb dieser Zeitspanne auf keinen Fall einen automatischen Neustart nach der Installation von Updates durchführen wird.

Bild und Material: http://www.drwindows.de/content/12094-windows-10-creators-update-neuen-windows-update.html
Meinung des Autors: Ich finde es gut, dass Microsoft auf die Stimmen seiner User zu hören scheint und sich die Kritik mit den Update-Einstellungen zu Herzen genommen hat. Fakt ist, dass Updates über kurz oder lang einfach notwendig sein werden. Aber es kann eben nicht sein, dass ein PC nach dem Einspielen eines Updates deutlich schlechter als vorher läuft. Wenn jeder Nutzer das Updateverhalten künftig beeinflussen bzw. individualisieren kann, werden vielleicht auch viele negative Kritiken diesbezüglich verstummen, oder was meint ihr?

Wie löse ich das Problem?
Windows 10 Creators Update wird nun in den OS-Einstellungen beworben
Windows 10 Creators Update bekommt “neuen” Update-Assistenten
Build 14965: Das ist neu in der Windows 10 Creators Update Preview
Creators Update: Neue Cortana-Funktionen für Windows 10 in Arbeit
Windows 10 – Creators Update bringt neue 3D-Werkzeuge
Funktionsupdate für Windows 10, Version 1703
Hallo,

Weiteres  win 10 64 bit farbe weg

in folgendem Link findest du einige Tipps und Hinweise zum Creators Update:

https://www.deskmodder.de/wiki/index.php?title=Windows_10_1703_15063_lässt_sich_nicht_installieren_Probleme_beheben

sWindows10 64bit Funktionsupdate Version 1607 Meldung Fehlercode 0x80070652 wenden sie sich an Support
Vielen Dank für die Vorschläge . Funktionsupdate erfolgreich durchgeführt .Leider nach Stunden von Creator Update kommt Nachricht , dass PC in ursprüglichen Zustand zurückgesetzt wurde.

Sytemsteuerung verwendet und <<Probleme mit Windows Update>>ausgewählt und als Administrator ausgeführt.

Meldung war vor Reparatur: Windows Componenten müssen repariert werden.

Leider wieder nach Langem Updates etc, Meldung :Fehlercode 0x80070652

Ich kann dies nicht verstehen nachdem Creators Update nahezu komplett durchgeführt wurde

Funktionsupdate für Windows 10, Version 1703
Hallo

Habe seit Tagen das Problem mit dem Windows 10 Creators Update.


Beim ersten Mal habe ich den Rechner ausgeschaltet weil ich über 11 Stunden gewartet habe und ich nicht weiter wie 78 % gekommen bin.


Nun habe ich immer den Hinweis beim Updatestatus:

“Einige Updates können nicht installiert werden, weil andere Updates gerade ausgeführt werden. Ein Neustart Ihres Computers könnte helfen. Wir versuchen weiterhin, die Updates zu installieren.”

Gehe ich auf Updateverlauf:”Fehler bei der Installation Funktionsupdate für Windows 10, Version 1703:Installieren Sie das aktuelle Update für Windows 10: Windows 10 Creators Update.Fehlercode:0xc1900107

Installiere ich das aktuelle Update kommt der Hinweis wieder:Fehler bei der Installation Funktionsupdate für Windows 10.

Selbst mit der Wiederherstellung und Windows von CD neu zu installieren kommt nach einiger Zeit der Hinweis das eine Neuinstallation

nich möglich ist!

Auch habe ich alle laufende Prozesse außer Windowsprogramme und alle Autostartprogramme gestoppt,bringt aber auch nichts.

HabeCCleaner und Kaspersky 2017 und eine Nvidiakarte.

Liegt es an Kaspersky,ich kann doch nicht ohne Antivierenprogramm über Stunden ins Netz?

Wer kann mir helfen?

Rechner auf Malware untersuchen

Windows 10 Creators Update erhält neue Einstellungen für Updates und FunktionsupdatesEine häufige Ursache für Probleme mit Computern ist Malware Befall. Das bedeutet ein Trojaner oder ein Virus verursacht Abstürze, Datei Fehler etc. Prüfe zuerst, ob der Rechner virenfrei ist. Ein installierter Virenscanner ist keine Garantie dafür, dass das Windows System sauber ist. Vor allem Rootkits können nur mit Spezial-Tools enttarnt werden und Windows 10 Creators Update erhält neue Einstellungen für Updates und Funktionsupdates bleibt bis dahin bestehen.

Bluescreen Fehler mit ErrorCode

typischer Windows BluescreenBluescreens sind Symptome von schweren Fehlern im System. Diese können unter anderem aufgrund von defekter Hardware, Dateisystem-Problemen, falschen Treibern oder Malware-Problemen (z.B. Rootkits) entstehen. Wie man Bluescreen Probleme behebt steht hier. Anhand des FehlerCodes, der mit dem Bluescreen (der blaue Bildschirm beim Absturz) kann man auf die Ursachen zurückschließen. Die häufigsten Absturzursache:

  1. Softwarefehler, z.B. Speicherleck
  2. Hardwarefehler, z.B. defekte oder inkombpatible Hardware
  3. Treiberfehler, z.B. falsche oder nicht passende Treiber für eine Komponente des Systems.

Windows 10 Creators Update erhält neue Einstellungen für Updates und Funktionsupdates beheben - so geht´s

Wenn die Fehlerquelle unbekannt (für Windows 10 Creators Update erhält neue Einstellungen für Updates und Funktionsupdates) ist, sollten diese Schritt für Schritt eliminiert werden. Dafür ist es notwendig die Punkte nacheinander abzuarbeiten und nicht parallel. Schreibe am besten direkt auf, was bereits ausgeführt wurde und welches Ergebnis dabei herauskam. Das ist wichtig für Hilfegesuchen in Foren und Communities.

Absturz durch Software

Sollte eine Software für den Absturz verantwortlich sein, lässt sich das auch mit Tools wie WhoCrashed analysieren. Wie du dabei vorgehen solltest steht hier. Dies ist auch bei Windows 10 Creators Update erhält neue Einstellungen für Updates und Funktionsupdates wahrscheinlich.

Absturz durch Hardware (defekt)

Defekte Hardware führt dazu, dass Windwows entweder mit der Komponente nicht richtig kommunizieren kann oder gar falsche Werte zurückgeliefert bekommt. Wie man seine Hardware analysieren kann steht hier.

Fehlerhafte Treiber

Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Weiteres  BlueScreen beim Booten!

Laufwerk mit Fehler funktioniert nicht

HowTo Windows 10 Creators Update erhält neue Einstellungen für Updates und FunktionsupdatesProbleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs oder USB-Flash-Speichern sollten ausgeschlossen werden. Führe folgende Diagnosen und Reparaturen durch um Fehler auszuschließen. Bedenke, dass Fehler auf Laufwerken und Datenträgern zu Datenverlust führen können. Eine Analyse sollte in jedem Falle regelmäßig (einmal im Quartal) stattfinden um Problemen wie Windows 10 Creators Update erhält neue Einstellungen für Updates und Funktionsupdates vorzubeugen.

Weiterführende Themen