Problem mit der EFI Partition

Problem mit der EFI Partition
4.9 (97.83%) 83 votes

Anleitung um Problem mit der EFI Partition zu beheben geht so:

Hallo zusammen,
ich habe einen ACER Aspire XC 780, den ich mit einer Parallelinstallation Windows 10 / Ubuntu betreibe. Nach einer reibungslosen Installation von Ubuntu funktioniert der Bootmanager Grub zunächst nicht. Es wird immer Windows gebootet. Das kann man mit folgendem Windows Admin Kommando beheben:
bcdedit/set {bootmgr} path \EFI\ubuntu\grubx64.efi
Danach funktioniert die Doppelinstallation. Aber es ist nicht möglich, unter W10 ein Windows Systemabbild zu erstellen, weil offenbar die EFI Partition inkompatibel geworden ist. Auch kann man ein früheres Sytemabbild nicht einspielen. Dazu musste ich eine komplette Neuinstallation über die Windows.iso durchführen.
Meine Frage:
Gibt es ein Gegenstück zu dem o.a. Kommando, mit dem ich den Originalzustand der EFI Partition wieder herstellen Kann?

Ich wende mich mit diesem Windows/Ubuntu Problem an Euch, weil hier ein Windows Kommando betroffen ist, hätte aber Verständnis, wenn Ihr diesen Thread wegen mangelnder Zuständigkeit ablehnt.
Gruß
piz

Wie löse ich das Problem?
Windows 10 Updated 1607 hängt
EFI und MSR Partitionen “erstellen”
EFI Partition vergrößern
Update KB 4015217 wird nicht installiert
Update Windows-10 (Anniversary) funktioniert einfach nicht (DELL XPS)
Efi Partition auf SSD nicht vorhanden, nachträglich erstellen?
Willkommen im Forum. Erstmal paßt Dein Text nicht zum Bild. Dort sind zwei EFI-Systempartitionen vorhanden. Auf Datenträger 1 gibt es dafür keine Partition mit einem Windowssystem.

Die bootrec-Befehle kannst Du für UEFI vergessen.

Eine EFI-Systempartition kann man mit Windowsmitteln nur mit diskpart erstellen. Die diskpart-Befehel dazu lauten:[b] create partition efi size=100 [/b]und format quick fs=fat32 label="System" Nachfolgend muß noch der Befehl bcdboot c:\windows /l de-de in der Eingabeaufforderung ausgeführt werden. All das muß von der Reparaturumgebung der gebooteten Windows-DVD/-USB-Stick durchgeführt werden. Wenn bcdboot richtig funktioniert hat, sollte das UEFI den Windows Boot Manager erkennen und Windows sollte starten.

Dein Problem war die schon vorhandene EFI-Systempartition auf der HDD. Wenn das Setup eine EFI-Systempartition im System findet, benutzt es diese, obwohl durchaus mehrere EFI-Systempartitionen vorhanden sein könnten und das UEFI jede getrennt ansprechen könnte.

EFI Partition vergrößern
Mag sein, dass du da zwischen den Systemen Unterschiede hast, aber es klappt auch mit der 100 MB EFI Partition. Der Rechner, auf dem ich hier Insider Previews teste, hat ebenfalls eine 100 MB EFI Partition und das bekommt alle paar Tage mit einer neuen Preview
ein Upgrade.

Weiteres  Edge - Websiteberechtigungen - Bedeutung?

Ein generelles Problem mit den Upgrades gibt es da nicht, sonst wären hier die Foren nur noch mit diesem einen Fehlercode voll. Sind sie aber nicht.

Die Partitionierung ist aber auch ein wenig ungewöhnlich. Warum sind am Ende 2 GB frei? Wurde die Disk irgendwann mal geklont? Falls ja, kann das auch eine mögliche Problemquelle sein.


Du wirst am Update auf Dauer nicht vorbeikommen. Sicherheitsupdates werden ab einem bestimmten Zeitpunkt auch nur noch für die jeweils aktuelle Version veröffentlicht.

Windows10 Startet nicht mehr

   Ich hatte die Rechnerfestplatte auf einer USB Festplatte kopiert und wollte nun die Kopie löschen, was ich mit Paragon getan habe. 

Hast Du auf von USB auf die Festplatte im Rechner kopiert oder nur eine Kopie der Festplatte erstellt?

   Da kommt aber dann die Meldung, dass die EFI-Partition das falsche Format hat und nicht erstell werden kann. Ist jetzt NTFS und soll aber FAT32 sein. 

Da hast Du doch schon das Problem. Die EFI-Partition muß immer FAT32 sein. Wer hat die Änderung vorgenommen? Windows und auch Linux erstellen zumindest in der Standardkonfiguration nur FAT32-formatierte EFI-Partitionen.

Für eine Neuinstallation kannst Du einfach die EFI-Partition löschen, dann legt Windows eine neue im richtigen Format an. Am besten löschst Du bei einer Neuinstallation auch alle anderen nicht benötigten Partitionen und läßt Windows in den unpartitionierten Bereich installieren.

Willst Du das bisher installierte Windows behalten, mußt Du von der Windows-DVD booten und über die Computerreparaturoptionen die EFI-Partition mit diskpart in der Eingabeaufforderung erst löschen und dann neu erstellen. Möglicherweise kann die automatische Reparatur eine neue EFI-Systempartiton erstellen, wenn nach dem manuellen Löschen keine mehr gefunden wird. Auf jeden Fall sollte aber nach dem Löschen der falschen EFI-Partition in der diskpart-Konsole mit folgenden Befehlen eine EFI-Partition erstellt werden können:
select disk ? (? ist der Datenträger auf dem die Operationen stattfinden sollten, vorher mit list disk die Nummer herausfinden)
create partition efi size=100
format quick fs=fat32 label="System"
Danach erstellt dann der Befehl bcdboot C:\Windows /l de-de ein neues Bootmenü auf der EFI-Systempartition und trägt das Windows auf C: in das Bootmenü ein, wobei C: diejenige Partition sein sollte, auf der das Windows liegt.

Weiteres  EventID 41, Task 63 - mal wieder...

Rechner auf Malware untersuchen

Problem mit der EFI PartitionEine häufige Ursache für Probleme mit Computern ist Malware Befall. Das bedeutet ein Trojaner oder ein Virus verursacht Abstürze, Datei Fehler etc. Prüfe zuerst, ob der Rechner virenfrei ist. Ein installierter Virenscanner ist keine Garantie dafür, dass das Windows System sauber ist. Vor allem Rootkits können nur mit Spezial-Tools enttarnt werden und Problem mit der EFI Partition bleibt bis dahin bestehen.

Bluescreen Fehler mit ErrorCode

typischer Windows BluescreenBluescreens sind Symptome von schweren Fehlern im System. Diese können unter anderem aufgrund von defekter Hardware, Dateisystem-Problemen, falschen Treibern oder Malware-Problemen (z.B. Rootkits) entstehen. Wie man Bluescreen Probleme behebt steht hier. Anhand des FehlerCodes, der mit dem Bluescreen (der blaue Bildschirm beim Absturz) kann man auf die Ursachen zurückschließen. Die häufigsten Absturzursache:

  1. Softwarefehler, z.B. Speicherleck
  2. Hardwarefehler, z.B. defekte oder inkombpatible Hardware
  3. Treiberfehler, z.B. falsche oder nicht passende Treiber für eine Komponente des Systems.

Problem mit der EFI Partition beheben - so geht´s

Wenn die Fehlerquelle unbekannt (für Problem mit der EFI Partition) ist, sollten diese Schritt für Schritt eliminiert werden. Dafür ist es notwendig die Punkte nacheinander abzuarbeiten und nicht parallel. Schreibe am besten direkt auf, was bereits ausgeführt wurde und welches Ergebnis dabei herauskam. Das ist wichtig für Hilfegesuchen in Foren und Communities.

Absturz durch Software

Sollte eine Software für den Absturz verantwortlich sein, lässt sich das auch mit Tools wie WhoCrashed analysieren. Wie du dabei vorgehen solltest steht hier. Dies ist auch bei Problem mit der EFI Partition wahrscheinlich.

Absturz durch Hardware (defekt)

Defekte Hardware führt dazu, dass Windwows entweder mit der Komponente nicht richtig kommunizieren kann oder gar falsche Werte zurückgeliefert bekommt. Wie man seine Hardware analysieren kann steht hier.

Weiteres  Wo lag das Adressbuch bei Thunderbird / Win 7 ?

Fehlerhafte Treiber

Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Laufwerk mit Fehler funktioniert nicht

HowTo Problem mit der EFI PartitionProbleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs oder USB-Flash-Speichern sollten ausgeschlossen werden. Führe folgende Diagnosen und Reparaturen durch um Fehler auszuschließen. Bedenke, dass Fehler auf Laufwerken und Datenträgern zu Datenverlust führen können. Eine Analyse sollte in jedem Falle regelmäßig (einmal im Quartal) stattfinden um Problemen wie Problem mit der EFI Partition vorzubeugen.

Weiterführende Themen

  • Ärger mit Acer-Laptop Tach allerseits, ich ärgere mich ständig über das Startverhalten meines Acer Aspire E5-573-55WR. Trotz SSD u. 8 GB RAM dauert das Hochfahren ca. 25 Sek. Das ist zwar für sich betrachtet nicht schlecht, paßt aber eher zu usprünglich eingebauter Normal-HD u. 4 GBG RAM. Den Umbau […]
  • EInzelner Anwendung Admin-Rechte geben Hallo Gemeinde, ich bin grad über ein Problem gestolpert. Wenn ich z.B. Notepad als Admin starte und beispielsweise eine .TXT-Datei öffne, dann kann ich sie in C:\ speichern. Wunderbar. Wenn ich aber die gleiche .TXT Datei doppelklicke, öffnet sich Notepad mit normalen Rechten und […]
  • [GELÖST] UEFI Windows startet nicht mehr nach dem ich Ubuntu auf einer zweiten Partition installiert habe und über den EasyBCD den BCD meines UEFI Windows 7 ändern wollte, um auch Ubuntu auswählen zu können, habe ich leider garkeinen funktionierenden Bootloader mehr. Ich habe auf der Festplatte nur noch meine Windows 7 Daten […]
  • Hilfe! Windows 7 startet, aber ohne Windows wird geladen ! Menschen von da draußen. Ich entschuldige mich im voraus schonmal wegen der Rechtschreibung... Also vor ca. 2 Wochen habe ich mein Notebook neu gestartet. Weil ich eigendlich immer nur aus Energiesparen drücke, habe ich gedacht, naja Fahre ich ihn halt mal runter... und seid dem ist […]