Softwareschutzplattform-Dienst von Microsoft" CPU-Auslastungen bei 30 bis 50 %

Softwareschutzplattform-Dienst von Microsoft" CPU-Auslastungen bei 30 bis 50 %
4.9 (97.92%) 77 votes

Eine Lösung für das Problem Softwareschutzplattform-Dienst von Microsoft" CPU-Auslastungen bei 30 bis 50 % könnte so aussehen:

   @Biff: Meine Ausführungen bezogen sich erstmal nur auf dieses Care-Center und ich wollte jetzt nicht dazu auffordern, alles von Acer zu killen. 

Ja, ja, hatte ich durchaus so verstanden, aber wenn man schon mal dabbei ist…

   Keine Ahnung, was Acer da noch alles drauf gepackt hat. Ich hatte noch keinen Acer und nach meinen wenigen bisherigen Erfahrungen im Freundeskreis werde ich so schnell auch keinen besitzen. 

Ja, verständlich, so einen Abfall würde ich auch nicht gerne besitzen wollen.

   Wenn du also deine Fotos nicht mit abPhoto befummelst oder (wie ich!) gar nicht weißt, was das ist, dann runter damit. Dasselbe gilt dann für die anderen ab/Acer-Programme; da Treiber i. d. R. nicht als Programme daher kommen, kannst du dabei wenig falsch machen. 

Ja, werde ich einfach deinnstallieren den Acer-Müll, schlechter kann es dadurch bestimmt nicht werden. Ja, habe auch keine Ahnung, wozu diese Programme alle gut sind.

   Das Problem ist jja,dass da dein CPU sher hoch belastet ist. 

Ja, diese hohe CPU-Auslastung kommt eben oft von diesem "Softwareschutzplattform-Dienst von Microsoft" und von so einem Antimalware-Dienst von Win.


   ich würde drauf tippen,dass es von diesen Crap Tools kommt.Ich denke aber erst mal das Care Center deinstallieren reicht mal.Dann schaust du erst.ob deine CPU belastung runtergegangen ist. Nach und nach kannst du dann die Anderen auch noch deinstallieren. Informiere dich erst mal im Netz,was die denn so machen. 

Ja, so mache ich es.


Danke für den Link, sieht eigentlich ganz harmlos aus, könnte man denken.

Wie löse ich das Problem?
Hohe CPU Auslastung dank vermutlich Adobe
Windows-Explorer (explorer.exe) konstant bei 50% CPU Auslastung
Win 10 Update (KB3172985) lässt sich nicht installieren und zerschiesst aktivierung
CPU 50% – Auslastung „Diensthost: Lokales System“
Redstone Update ! ntoskrnl.exe permanent 50 % CPU auslastung
"Softwareschutzplattform-Dienst von Microsoft" CPU-Auslastungen bei 30 bis 50 %
"Softwareschutzplattform-Dienst von Microsoft" CPU-Auslastungen bei 30 bis 50 %

Bei bestimmten Vorgängen, bei denen er immer mitzulaufen scheint, in meinem Windows 10 Home, 64bit verursacht der im Task Manager angezeigte Prozeß "Softwareschutzplattform-Dienst von Microsoft" CPU-Auslastungen bei 30 bis 50 % und verlangsamt das Notebook enorm.

Läßt sich das verhindern?

Gleichermaßen und im allgemeinen gemeinsam, zeitgleich mit vorgenanntem Prozeß verhält sich "windows antimalware service executable", so daß dadurch die Auslastung noch höher wird.

Wie läßt sich das verhindern?

Win 10 Update (KB3172985) lässt sich nicht installieren und zerschiesst aktivierung
Ich habe Probleme mit dem UpdateKB3172985:

Das Update installiert nur bis 77%, startet dann den Rechner neu und steht nochmal für ca 1h bei 77%. Danach kommt ein neustart mit der Meldung das ein Update nicht installiert werden konnte, es erfolgt ein Neustart und die Meldung kommt nochmal. Dieser
Vorgang dauert nochmal fast 2h (jeweils ca 1h), so das der gesamte Vorgang ca 4h dauert. Einen Fehlercode gibt es leider nicht.

Zusätzlich dazu wird mein Windows als nicht mehr aktiviert ausgegeben (dies passiert schon beim Installieren vor dem neustarten) und im Taskmanager läuft der Softwareschutzplattform-Dienst von Microsoft permanent mit um die 30% CPU Auslastung. Es ist auch
nicht möglich in den Einstellungen – Update & Sicherheit zur Aktivierung zu kommen, dabei hängt dann das Fenster. Wenn ich über System – Windowsaktivierung versuche meinen Produktkey einzugeben kann ich das zwar machen, nach der Eingabe sehe ich aber auch
nur das Wartesymbol und es passiert nichts weiter.

Im Zusammenhang mit Installationsproblemen bei diesem Update habe ich immer wieder gelesen das ein Drittanbieter Virenscanner zu problemen führen kann, dies kann ich ausschließen da ich Windowseigene Boardmittel verwende (Defender und Win Firewall) und nur
einen Drittanbieterscanner habe der für einen Scan extra gestartet werden muss und nicht permanent mitläuft.

Ich habe an anderer Stelle auch schon den Tip gelesen mit WindowsUpdateDiagnostic.diagcab nach Problemen zu suchen. Hier wird ein fehler gefunden und auch behoben. Es steht dort nur:

Windows Update-Komponenten müssen repariert werden. Behoben

Mindestens eine Windows Update-Komponente ist falsch konfiguriert.

Windows Update-Komponenten reparieren Abgeschlossen

Diesen Vorgang kann ich beliebig wiederholen, der Fehler wird bei jedem ausführen gefunden und (angeblich) behoben.

Leider sind durch einen kleinen „Unfall“ meine Systemwiederherstellungspunkte (und von Lenovo war die Wiederherstellung scheinbar auch deaktiviert) verloren gegangen so das ich jetzt auch nicht mehr zurückgehen kann. Gibt es noch Rettung für mein System
oder muss ich Windows jetzt neu installieren (wozu ich ehrlich gesagt keine Lust habe)?

Kontinuierliche CPU-Auslastung von 40 % durch System
Sorry- Lüfter läuft doch …… der ist aber soooo leise

Testweise die Apple-Dienste beendet …..etwa 30s bis 1 min später –> Lüfter "AUS"
CPU-Auslastung nun zw. 0 und 1%

Update: Notebook runtergefahren, nach Neustart treiben zwei Apple-Prozesse die Prozessor-Auslastung auf >45% ….pendelt sich dann nach gefühlt 2min bei etwa 25% ein, Lüfter läuft.

Da werde ich wohl etwas "nachjustieren" müssen …

Rechner auf Malware untersuchen

Eine häufige Ursache für Probleme mit Computern ist Malware Befall. Das bedeutet ein Trojaner oder ein Virus verursacht Abstürze, Datei Fehler etc. Prüfe zuerst, ob der Rechner virenfrei ist. Ein installierter Virenscanner ist keine Garantie dafür, dass das Windows System sauber ist. Vor allem Rootkits können nur mit Spezial-Tools enttarnt werden.

Bluescreen Fehler mit ErrorCode

typischer Windows BluescreenBluescreens sind Symptome von schweren Fehlern im System. Diese können unter anderem aufgrund von defekter Hardware, Dateisystem-Problemen, falschen Treibern oder Malware-Problemen (z.B. Rootkits) entstehen. Wie man Bluescreen Probleme behebt steht hier. Anhand des FehlerCodes, der mit dem Bluescreen (der blaue Bildschirm beim Absturz) kann man auf die Ursachen zurückschließen. Die häufigsten Absturzursache:

  1. Softwarefehler, z.B. Speicherleck
  2. Hardwarefehler, z.B. defekte oder inkombpatible Hardware
  3. Treiberfehler, z.B. falsche oder nicht passende Treiber für eine Komponente des Systems.

Softwareschutzplattform-Dienst von Microsoft" CPU-Auslastungen bei 30 bis 50 % beheben - so geht´s

Wenn die Fehlerquelle unbekannt ist, sollten diese Schritt für Schritt eliminiert werden. Dafür ist es notwendig die Punkte nacheinander abzuarbeiten und nicht parallel. Schreibe am besten direkt auf, was bereits ausgeführt wurde und welches Ergebnis dabei herauskam. Das ist wichtig für Hilfegesuchen in Foren und Communities.

Absturz durch Software

Sollte eine Software für den Absturz verantwortlich sein, lässt sich das auch mit Tools wie WhoCrashed analysieren. Wie du dabei vorgehen solltest steht hier.

Absturz durch Hardware (defekt)

Defekte Hardware führt dazu, dass Windwows entweder mit der Komponente nicht richtig kommunizieren kann oder gar falsche Werte zurückgeliefert bekommt. Wie man seine Hardware analysieren kann steht hier.

Fehlerhafte Treiber

Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Laufwerk mit Fehler funktioniert nicht

Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs oder USB-Flash-Speichern sollten ausgeschlossen werden. Führe folgende Diagnosen und Reparaturen durch um Fehler auszuschließen. Bedenke, dass Fehler auf Laufwerken und Datenträgern zu Datenverlust führen können. Eine Analyse sollte in jedem Falle regelmäßig (einmal im Quartal) stattfinden.

Weiterführende Themen

  • Hilfe! Windows 7 startet, aber ohne Windows wird geladen ! Menschen von da draußen. Ich entschuldige mich im voraus schonmal wegen der Rechtschreibung... Also vor ca. 2 Wochen habe ich mein Notebook neu gestartet. Weil ich eigendlich immer nur aus Energiesparen drücke, habe ich gedacht, naja Fahre ich ihn halt mal runter... und seid dem ist das so ! So und alles ganz […]
  • Windows 10: Ordner verschwunden Nach Installation von Windows 10 sind mein Bilder-Ordner und andere Ordner verschwunden Wie löse ich das Problem? Windows 10 Update: Ordner verschwundenOrdner vom Desktop nach Upgrade zu Windows 10 verschwunden, nach Downgrade zu Windows 7...Verschwundene Ordner und Dateien nach upgrade Win 10Dateien nach Upgrade […]
  • Error Code 0xc0000034 beim Lenovo 110 Utzi, ich helfe Dir jetzt auch mal: Supervisor-Kennwort vergessenHaben Sie das Supervisor-Kennwort vergessen, verhindert dies den Zugriff auf das ThinkPad BIOS-Setup-Dienstprogramm. Um wieder darauf zugreifen zu können, muss das Gerät gewartet und das Mainboard sowie die Festplatte müssen ausgetauscht […]
  • Windows 10 Upgrade Fehler bei der Installation . KEIN Fehlercode Zitat von g202e Klar kann man das! Habe ich so gemacht. Und könntest du mich noch an deinem WIssen teilhaben lassen, WIE du das so gemacht hast, wenn der "Weiter"-Button ausgegraut ist und du keine andere Option als "Zurück" hast? Ciao Gerald Wie löse ich das Problem? Windows 10-Upgrade […]
  • PNGs mit Tags (kommentaren) versehen Hallo, ich versuche derzeit meine Fotos zu sortieren indem ich jedem Foto Kommentare gebe. Wenn ich bei JPG Dateien unter Eigenschaften gehe oder mir Details anzeigen lasse, kann ich direkt Kommentare vergeben. Das Problem ist, dass bei PNG Dateien gar keine Kommentar-spalte existiert. Egal wie ich die Datei […]
  • Keine Win.-Updates seit dem 10.03.16 erhalten! Vorweg: Ich kenne F-Secure nicht, von daher kann ich dazu nichts sagen. Wenn sich allerdings die FW separat deaktivieren lässt, würde ich sie auch deaktivieren. Zur Windows-Firewall kannst du dich unter den 2 folgenden Links noch etwas einlesen, falls Interesse besteht. Dort geht es u.a. um die Erstellung von […]