Windows 10: werden BSOD-Fehlermeldungen in den Insider-Versionen künftig mittels Greenscreen dargest

Windows 10: werden BSOD-Fehlermeldungen in den Insider-Versionen künftig mittels Greenscreen dargest
4.9 (97.89%) 95 vote[s]

Eine Lösung für das Problem Windows 10: werden BSOD-Fehlermeldungen in den Insider-Versionen künftig mittels Greenscreen dargest könnte so aussehen:

Originalansicht:

Ein BSOD (Bluescreen of Death) ist besonders bei Nutzern der Windows-Insider-Versionen nichts gänzlich Ungewöhnliches. Fast jeder sollte diese Windows-Fehlermeldungen bereits gesehen haben, welche dann immer einen System-Neustart nach sich ziehen. Im Netz sind jetzt erste Bilder von eben solchen Fehlermeldungen aufgetaucht, die aber einen "GSOD" (Greenscreen of Death) zeigen, welche bereits über die inoffizielle Insider Build 14997 ausgegeben werden

Über Twitter hat der Nutzer Chris123NT einen Screenshot gepostet, welches einen Bluescreen nicht mit dem typisch blauen Hintergrund, sondern einem grünen Hintergrund zeigt. Noch nicht ganz klar ist, wie er es geschafft hat, solch einen Greenscreen zu erzeugen. In den Medien macht nun eine Meldung die Runde, dass Microsoft mit seiner letzten geleakten Windows 10 Preview Build 14997 die Farben bei einem Bluescreen von blau auf grün geändert haben soll.

<CENTER><blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="en" dir="ltr"><a href="https://twitter.com/mahoekst">@mahoekst</a> so on a hunch I tried to force a bug check and well, yeah… <a href="https://t.co/iKeDPT5wu6">pic.twitter.com/iKeDPT5wu6</a></p>&mdash; Chris123NT (@Chris123NT) <a href="https://twitter.com/Chris123NT/status/814303929374830592">29. Dezember 2016</a></blockquote>
<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script></CENTER>

Die Kollegen von https://www.deskmodder.de/blog/2016/12/29/fehler-in-windows-10-mit-greenscreen-bluescreen-bleibt/ sind dem Phänomen natürlich auch nachgegangen und haben bewusst einen Bluescreen mit dem Ergebnis erzeugt, dass dieser immer noch "Blue" (blau) und nicht "Green" (grün) dargestellt worden ist. Selbst nachdem die Überprüfung wie im Beispielbild bei 100% angelangt ist, hat sich die Farbe nicht zu grün umgestellt.

Da sich Microsoft aktuell in den "Weihnachts-Ferien" befindet, wird man wohl erst im kommenden Jahr – also nächste Woche – erfahren können, was es mit dem Greenscreen wirklich auf sich hat.

Edit:


Matthijs Hoekstra, Senior Program Manager for Windows Enterprise Developer Platform hat https://twitter.com/mahoekst/status/814326193130323968 mitgeteilt, dass dieser geleakte GSOD ausschließlich in den Insider-Builds entstehen kann, womit hächstwahrscheinlich die noch nicht offiziell freigegebene Build 14997 gemeint ist.

Meinung des Autors: Da ich selbst nicht mehr im Insider-Programm angemeldet bin, kann ich euch auch nichts genaueres sagen, was es mit diesem Phänomen auf sich hat. Denkbar ist wirklich eine Unterscheidung zwischen der aktuellen Preview-Build zu den Produktiv-Versionen von Windows 10. Spätestens in ein paar Tagen dürfte aber von Microsoft eine Stellungnahme dazu veröffentlicht werden.

Wie löse ich das Problem?
Windows 10: Insider bekommen künftig einen “Green Screen of Death”
Windows 10: Insider bekommen künftig einen “Green Screen of Death”
Künftige Windows10 Upgrades
BSOD DRIVER_IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL(L1C63x64.sys)
Windows 10: Universal Apps heißen künftig schlicht Windows Apps
AW: Windows 10 Redstone 2 für Insider ; Infos
Es kommt mehr Farbe ins Spiel. Windows 10 Insider bekommen künftig einen "Green Screen of Death"

   Jeder Windows-Nutzer kennt sicherlich den so genannten Blue Screen of Death (BSOD), dieser wird angezeigt, wenn das Betriebssystem - aus welchen Gründen auch immer - abstürzt. Dieser hat im Laufe der Jahre und Jahrzehnte zwar seine Optik verändert, nicht aber die Farbe. Doch Windows Insider bekommen demnächst eine grüne Variante dieser Anzeige. 

http://winfuture.de/news,95589.html

…..

   Nun haben wir schon so viel über die geleakte Windows 10 14997 berichtet, wie schon lange nicht wenn eine neue Insider herausgekommen ist. Diese Version wurde von vielen auseinandergenommen und Neues entdeckt nur den angestaubten Internet Explorer hat wohl keiner mehr im Visier. 

https://www.deskmodder.de/blog/2016/12/29/windows-10-14997-auch-der-internet-explorer-11-mit-einer-aenderung/


AW: Windows 10 Redstone 2 für Insider ; Infos

   Greenscreen offenbar nur für Insider

 Weshab der Bluescreen nun grün ist, konnte auch der Microsoft-Manager erst nach einiger Zeit beantworten. Offenbar sehen nur Windows-Insider die grüne Fehlermeldung, in regulären Builds soll der Bluescreen auch weiterhin blau bleiben. Microsoft will dadurch wohl eine leichtere Unterscheidung zwischen Windows Insider-Builds und regulären Windows-Versionen finden, wenn beispielsweise ein Support-Fall telefonisch oder per Mail besprochen werden soll. „War der Fehler denn grün oder blau?“ können viele Nutzer leichter beantworten als „Welche Windows 10 Build läuft denn auf ihrem PC?“.
 

http://windowsarea.de/2016/12/bluescreen-in-windows-10-wird-fuer-insider-gruen/


Der wirklich schwerwiegende bug bei der Kamera (billiges 535) wurde behoben (reiner greenscreen + Bedienfelder bei der Kamera-App). Doch habe ich im Rahmen der insider-Meldemöglichkeiten einen screenshot mitgesandt und war sicher nicht der Einzige dabei. Wollte fast schon auf die regulär freigegebene Version Rückwechseln, scheute aber den Aufwand, bei 8.1 frisch zu beginnen.
Darum bin ich MS nicht gram ob solcher Pannen, die insider-Vorabversionen sind ja ausdrücklich ohne Haftung und auf eigenes Risiko. Aber nur durch solche Flächentests im Vorfeld kommen halt Probleme, welche evtl. nur ein einziges Modell betreffen, zu Tage und können in der Regel rasch behoben werden. Man male sich den umgekehrten Fall aus: breitflächiger Verkauf von bug-behafteten Prototypen, das kann sich nur der Mitbewerb kurzfristig erlauben.

Rechner auf Malware untersuchen

Windows 10: werden BSOD-Fehlermeldungen in den Insider-Versionen künftig mittels Greenscreen dargestEine häufige Ursache für Probleme mit Computern ist Malware Befall. Das bedeutet ein Trojaner oder ein Virus verursacht Abstürze, Datei Fehler etc. Prüfe zuerst, ob der Rechner virenfrei ist. Ein installierter Virenscanner ist keine Garantie dafür, dass das Windows System sauber ist. Vor allem Rootkits können nur mit Spezial-Tools enttarnt werden und Windows 10: werden BSOD-Fehlermeldungen in den Insider-Versionen künftig mittels Greenscreen dargest bleibt bis dahin bestehen.

Bluescreen Fehler mit ErrorCode

typischer Windows BluescreenBluescreens sind Symptome von schweren Fehlern im System. Diese können unter anderem aufgrund von defekter Hardware, Dateisystem-Problemen, falschen Treibern oder Malware-Problemen (z.B. Rootkits) entstehen. Wie man Bluescreen Probleme behebt steht hier. Anhand des FehlerCodes, der mit dem Bluescreen (der blaue Bildschirm beim Absturz) kann man auf die Ursachen zurückschließen. Die häufigsten Absturzursache:

  1. Softwarefehler, z.B. Speicherleck
  2. Hardwarefehler, z.B. defekte oder inkombpatible Hardware
  3. Treiberfehler, z.B. falsche oder nicht passende Treiber für eine Komponente des Systems.

Windows 10: werden BSOD-Fehlermeldungen in den Insider-Versionen künftig mittels Greenscreen dargest beheben - so geht´s

Wenn die Fehlerquelle unbekannt (für Windows 10: werden BSOD-Fehlermeldungen in den Insider-Versionen künftig mittels Greenscreen dargest) ist, sollten diese Schritt für Schritt eliminiert werden. Dafür ist es notwendig die Punkte nacheinander abzuarbeiten und nicht parallel. Schreibe am besten direkt auf, was bereits ausgeführt wurde und welches Ergebnis dabei herauskam. Das ist wichtig für Hilfegesuchen in Foren und Communities.

Absturz durch Software

Sollte eine Software für den Absturz verantwortlich sein, lässt sich das auch mit Tools wie WhoCrashed analysieren. Wie du dabei vorgehen solltest steht hier. Dies ist auch bei Windows 10: werden BSOD-Fehlermeldungen in den Insider-Versionen künftig mittels Greenscreen dargest wahrscheinlich.

Absturz durch Hardware (defekt)

Defekte Hardware führt dazu, dass Windwows entweder mit der Komponente nicht richtig kommunizieren kann oder gar falsche Werte zurückgeliefert bekommt. Wie man seine Hardware analysieren kann steht hier.

Fehlerhafte Treiber

Wenn Treiber nicht richtig funktionieren ist es einer der häufigsten Ursachen für Bluescreens. Probleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs können zu Leseproblemen und dadurch zu Abstürzen führen. Diese Windows Abstürze können in der Regel durch eine Neuinstallation der Treiber behoben werden. Wie man die vorherigen Treiber vorher richtig entfernt erfährst du hier.

Laufwerk mit Fehler funktioniert nicht

HowTo Windows 10: werden BSOD-Fehlermeldungen in den Insider-Versionen künftig mittels Greenscreen dargestProbleme mit Laufwerken wie Festplatten oder SSDs oder USB-Flash-Speichern sollten ausgeschlossen werden. Führe folgende Diagnosen und Reparaturen durch um Fehler auszuschließen. Bedenke, dass Fehler auf Laufwerken und Datenträgern zu Datenverlust führen können. Eine Analyse sollte in jedem Falle regelmäßig (einmal im Quartal) stattfinden um Problemen wie Windows 10: werden BSOD-Fehlermeldungen in den Insider-Versionen künftig mittels Greenscreen dargest vorzubeugen.

Weiterführende Themen

  • Dona Sarkar spricht auf Twitter von einem umfangreichen Ausbau des Windows Insider-Programms Originalansicht: Als aktueller Kopf von Microsofts Insider-Programm hat Dona Sarkar gestern via Twitter bekannt gegeben, dass die Teilnehmer des Insider-Programms in diesem Jahr mit einer Vielzahl von Änderungen bzw. Erweiterungen rechnen dürfen, die unter anderem auch einen […]
  • Windows 10 Insider Preview 15058 Hallo Alex, Schlagzahl ist oben! Ich lade gerade 15061 herunter. Mal sehen, was da mit Ablaufdatum und Wasserzeichen ist. Gruß HP Wie löse ich das Problem? Windows 10 Build 15058Update im Slow Ring: Windows 10 Preview Build 15058 gestartetWindows 10 Build 15058 ist da: letzte […]
  • Fehlermeldung von "Notification Center" Aber im Prinzip ist ja dieses Notifikationscenter identisch mit Inhalten aus dem Action Center. Wenn etwas nicht stimmt sieht mal es an der Flagge und man öffnet das Actioncenter für weitere Infos,Lösungsansätze und weiteres. Auf das Action Center möchte ich nie verzichten,aber ohne […]
  • Windows 10 Insider Build 15063 erreicht sowohl die Nutzer der Desktop- als auch Mobile-Version Originalansicht: Microsofts Insider-Chefin Dona Sarkar hat im Laufe der vergangenen Nacht die neue Preview Build 15063 freigegeben, welche sowohl für Nutzer der Desktop- als auch Mobile-Variante verfügbar ist. Allerdings darf man auch hier, wie schon in den vorherigen Build-Versionen […]
Weiteres  Edge-Favoritenleiste Probleme beim Einrichten(gelöst)